Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)
…mehr

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Erinnerung an den 26. April 2019: Die letzte Jahreshauptversammlung vor der Pandemie. Foto: A/jb

Lüneburg. Zwei Jahre ist es her, als die letzte Jahreshauptversammlung der Lüneburger SV über die Bühne ging (26. April 2019). Die „Virus-Krise“ machte ein Jahr später diese Veranstaltung zunichte. (jb)

Der Vorstand hat den Termin für die Jahreshauptversammlung 2021 jetzt festgelegt:

Freitag, 3. September, 20.00 Uhr, Vereinsheim (Versammlungsraum) 

Info: Jahreshauptversammlung [Einladung] (bitte anklicken)

Die jungen Nachwuchskünstler der Tanzgruppe "Randevu" hatten jetzt einen bravourösen Auftritt im Lüneburger Liebesgrund. Mit dabei Tanztrainerin Anastasija Pissetski (hinten 3. v. r.) zusammen mit Co-Trainerin Valeria Sablina (r.) und Diplom-Tanzpädagogin Tamara Zlobina (l.). Foto: privat

„Randevu“ im Tanzfieber

Lüneburg. Südöstlich von Lüneburg gelegen liegt der Stadtteil Kaltenmoor. Heute leben mehr als 70 verschiedene Nationalitäten in dem größten Viertel der Hansestadt. Dort steigt am Sonnabend, 18. September, von 11.00 bis 17.30 Uhr auf dem St. Stephanus-Platz das inzwischen 20. Stadtteilfest, in dem alle friedlich und fröhlich miteinander feiern. In den vergangenen zehn Jahren sind die Abteilungen Aerobic & Tanzen und Ringen der Lüneburger SV mit von der Partie. Allerdings müssen die Mattenkämpfer aus zeitlichen Gründen absagen, dafür fiebert die Tanzgruppe „Randevu“ mit Trainerin Anastasija Pissetski und den jungen Nachwuchstänzerinnen dem Event entgegen. Mit zwei eindrucksvollen Tänzen werden sie das Publikum von 12.15 bis 12.40 Uhr in ihren Bann ziehen.

Aus einer Kooperation zwischen der Awo Kaltenmoor und LSV ging die Gründung der Sparte „Aerobic & rhythmischer Tanz – Integration durch Sport“ vor nunmehr 17 Jahren hervor. Initiatoren seinerzeit waren Ria Sahlig (Awo Kaltenmoor) und Günter Dammann (ehem. 2. Vorsitzender der LSV). (jb)

Schwimmabzeichen: Freie Plätze

Man mag es kaum glauben: Zahlen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) belegen es: Etwa jeder vierte Erwachsene kann nicht oder ganz schlecht schwimmen. Besonders alarmierend: Rund 52 Prozent der Bevölkerung sind Nichtschwimmer oder beim Schwimmen total gefährdet.

Die größte Abteilung der Lüneburger SV steuert seit ihrer Gründung 2010 mit Schwimmen dem entgegen. Eine Sportart, die vor allem auch der Gesundheitsförderung dient. Und dies wirkt sich u. a. positiv auf Gelenke, Muskeln und das Herz aus.

Haben wir bei dir jetzt das Interesse im Umgang mit dem nassen Element geweckt ? Wenn ja, dann nichts wie hin zur Schwimmabteilung !

Es sind noch Plätze frei für die Schwimmabzeichen Seepferdchen, Gold, Silber und Bronze. Anmeldungen ab sofort bei Spartenleiterin und Trainerin Britta Paketuris, mobil: 0175 / 2040993 (jb)

Info: Trainer(innen) gesucht ! (bitte anklicken)

Britta Paketuris gibt Anweisungen. Foto: jb
Der Orca lässt symbolisch grüßen. Foto: A/jb
Sammelpunkt LSV-Vereinsheim: Die Reise beginnt. Foto: jb

Wer möchte mit in den Ostharz ?

Lüneburg. Fast zehn Monate sind vergangen, als die letzte Tagesfahrt die Oldiefamilie nach Ludwigslust führte. Nun ist es wieder soweit, viele Mitglieder der Senioren-Freizeit-Abteilung im Verein fiebern sehnlichst der Fünftagefahrt vom 23. bis 27. August in den Ostharz nach Alexisbad entgegen. Urlaub pur im höchsten Gebirge Norddeutschlands ist etwas Faszinierendes, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Für diese Fahrt werden noch Urlauber gesucht ! Wer möchte mitfahren und genießen ? Willkommen sind auch jüngere Reisefreudige.
Anmeldungen ab sofort bei Fritz Juschkus, Tel. 0 41 31 / 24 58 41 (jb)

Abteilungsleiter kommen zusammen

Diesen Termin sollten sich die neun Spartenleiter der Lüneburger SV bereits jetzt rot im Kalender ankreuzen:

Nächste Sitzung ist am Donnerstag, 16. September, 19.00 Uhr, Vereinsheim (Versammlungsraum).

Die letzte Zusammenkunft war für den 18. März geplant, musste aufgrund des Lockdowns ausfallen. (jb)

Der Versammlungsraum Foto: A/jb

Schwimmfreunde im Trainingsmodus

Lüneburg. Die Mitglieder der Schwimmabteilung sind hellauf begeistert, dass sie fröhlich ins kühle Nass „springen“ dürfen, denn die Schwimmfreunde der größten Sparte des achtgrößten Stadtvereins LSV unter ihrer Abteilungsleiterin Britta Paketuris sind im Freibad Hagen (Schützenstr. 32) voll im Trainingsprogramm, und zwar immer dienstags und freitags.
Treffen vor dem Freibad ist stets um 17.30 Uhr. 15 Minuten später geht es dann geschlossen ins Open-Air-Bad (4. Zeitfenster).
Bevor der Startschuss erfolgt, müssen bestimmte Grundsätze strikt befolgt werden (siehe nachfolgende Auflistung !) (jb)

  • Anmeldung erforderlich (einen Tag vor Trainingsbeginn, also jeweils montags für den Übungstag Dienstag und Donnerstag für den Trainingstag Freitag): Abteilungsleiterin Britta Paketuris, mobil: 0175 / 2040993 (über WhatsApp-Gruppe). Bitte auf grünes Licht von Britta Paketuris warten.
  • Nachdem Britta Paketuris grünes Licht erteilt hat, muss sich jeder selbst über das Internet des Freibades Hagen
    (www.salue.info/freibad-hagen/info/info/angebot/ | bitte anklicken) anmelden (4. Zeitfenster). WICHTIG: Bitte „Punktekarte“ ankreuzen !
  • An den Trainingstagen (dienstags und freitags) bitte immer vorlegen: Kontaktdaten (schriftlich) mit Telefon- oder Mobilnummer (Pflicht !). Fehlende Kontaktdaten: Kein Einlass
  • Bei Verhinderung (z. B. Krankheit) bitte umgehend den Trainingstag stornieren (gilt nur für Freibad Hagen). Storno erfolgt über Internet Freibad Hagen
  • Vereins-Badekappenpflicht für alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Beim Einlass und Verlassen des Freibades Hagen ist für alle Teilnehmer die Schutzmaske („Schnutenpulli“) zu tragen.
  • Badebekleidung ist bereits Zuhause anzuziehen.
  • Anfängerschwimmen, bei der Eltern Vereinsmitglied sind, findet freitags von 17.45 bis 18.30 Uhr im Nichtschwimmerbecken des Freibades Hagen statt. Bitte mitbringen (wird nicht vom Verein gestellt): Schwimmflügel und Schwimmgürtel
  • Nichtschwimmer müssen Schwimmflügel, Schwimmgürtel und Schwimmbrett selbst mitbringen.
  • Kopfbedeckung (z. B. Mütze) in jedem Fall notwendig
  • Vor und nach dem Training: Duschen (Warmduschen kostet 10 ct)
  • Die Trainingsteilnehmer gehen mit der Abteilungsleiterin geschlossen um 17.45 Uhr ins Freibad und verlassen das Trainingszentrum spätestens um 20.15 Uhr
  • Die Abstandsregel (1,50 m) ist von allen Beteiligten strikt einzuhalten.
Abteilungsleiterin Britta Paketuris (knieend vorne mit weißer Schutzmaske) mit ihren Aktiven zum Start in die Open-Air-Saison am Freibad Hagen. Alle sind happy, dass es los geht. Foto: jb

Geschäftszeit immer mittwochs

Lüneburg. Vor elf Jahren, am 4. Januar 2010, wurde Montag als neuer Wochentag für die Sprechstunde in der Vereinsgeschäftsstelle (Schützenstr. 31 | 1. Obergeschoß) vereinbart. Elf Jahre später kehrt Geschäftsstellen-Leiterin Petra Bahlinger zum bisherigen Mittwoch-Sprechtag wieder zurück.

Nach den Sommerferien (bis 1. September) öffnet das Büro der LSV erstmals am Mittwoch, 8. September, 17.00 bis 19.00 Uhr.

Während der Ferien bleibt die Geschäftsstelle für alle Mitglieder geschlossen. (jb)

Blick auf das Vereinsheim mit dem Eingangsbereich. Foto: jb
Der A-Platz mit einem Teil der maroden Tartanbahn: Die Bandenwerbung ist vollständig entfernt (im Hintergrund: Stadtteil Kaltenmoor mit der neuen Sporthalle). Foto: jb

Baubeginn noch offen

Der Schulsportplatz im größten Lüneburger Stadtteil Kaltenmoor (Vereinsgelände der LSV) wird zur „Großbaustelle“. Eine Komplett-Sanierung steht ins Haus. Mit Gesamtkosten von etwa 900.000 € erfolgt die Runderneuerung der maroden Tartanbahn (Laufbahn) sowie weitere umfangreiche bauliche Maßnahmen. Finanziert wird das Projekt aus dem Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten des Bundes in Höhe von 396.000 € und einem Eigenanteil der Hansestadt Lüneburg. Zudem hofft man noch auf Fördermittel aus der Kreisschulbaukasse.
Wie aus gewönlich gut informierten Kreisen zu erfahren war, ist der Baubeginn noch offen. (jb)

– Letzte News (gestern und heute) –

Unsere Chronik

Das erste Buch der Vereinsgeschichte (1913 – 2013) ist derzeit für 7,00 € in der Geschäftsstelle der Lüneburger SV (Schützenstr. 31) und im Vereinslokal erhältlich. Auf 224 Seiten lesen Sie Wissenswertes von der ATL bis hin zur LSV – 100 Jahre geballter Lesestoff.

Menü