Zum Auftakt: Kaffee, Kuchen, Bingo und Skat

Von Jens Burmester

Lüneburg. Gerade einmal sechs Wochen war es her, als die rüstige Seniorentruppe ihre besinnliche Weihnachtsfeier durchführte. Nun, zehn Tage im neuen Jahr sind fast um, kam die illustre Runde wieder zusammen. 45 Oldies zeigten sich hocherfreut, wieder am Kaffeenachmittag, garniert mit dem beliebten Bingospiel und einem zünftigen Skat, teilzunehmen (10. Januar 2018). Doch diesmal ohne ihren „Motor“ Fritz Juschkus. Der musste das Bett hüten. Und alle wünschten ihm „Gute Besserung !“ Das bewährte Organisations-Team mit Marlies Gienke und Manfred Schwenk vertrat Fritz Juschkus wie gewohnt bestens und hatte die eingeschworene Gemeinschaft fest im Griff.
Wirt Jürgen Obrecht servierte lecker belegte Brötchen, frischen Butterkuchen, duftenden Kaffee sowie gekühlte Getränke. Für den reibungslosen Bingoablauf sorgten Glücksfee Bärbel Banse und Marlies Gienke, beim Skatdreschen fanden sich Gustav Bleich, Peter Schlüter und Georg Neumann zusammen.

Manfred Schwenk begrüßte zum Auftakt der Veranstaltungsreihe 2018 seine „Familie“, überbrachte die besten Grüße und Wünsche für das neue Jahr von Organisations-Mitglied Fritz Juschkus und warb auch gleich für die zweite Veranstaltung am 7. Februar: Karneval mit den Erbstorfer Harmonikanten. „Eine bessere Beteiligung als heute wäre beim Karneval wünschenswert“, betonte Schwenk.

Mit vorgezogenem „Helau“ trugen sich die Senioren in die Anmeldeliste ein. Da wird die „Hütte“ in vier Wochen garantiert voll sein. Denn unsere Oldies können nicht nur herzhaft lachen, sie sind der Garant für Stimmung im Versammlungsraum. Und nach gut zweieinhalb Stunden war das erste Event dann auch gelaufen und alle gingen zufrieden nach Hause.

Gemütlichkeit beim Kaffeetrinken ist Trumpf bei den Oldies im Versammlungsraum. Foto: jb
"18, 20, ... nur nicht passen". Das Skat-Trio mit Gustav Bleich (l.), Peter Schlüter (r.) und Georg Neumann freut sich auf zahlreiche Runden. Foto: jb
Bingo-Glücksfee Bärbel Banse (mit Bingo-Los) und Marlies Gienke vom Organisations-Team haben das Bingospiel geleitet. Foto: jb
Menü