Wow – Happy Outdoor-Training

Die neue U 15-Jugendfußmannschaft mit Trainer Samir Suleiman (l.) und Betreuer Collin Gram (r.) sind happy, endlich draußen wieder zu trainieren. Foto: jb
Akhmed Umakhanov, Sultan Shankhoev, Adam Bisultanov, Soldan Doldaev (v. l.) mit Musa Bisultanov. Foto: jb

Von Jens Burmester

Lüneburg. Die „Corona“-Pandemie zehrt bei den Sportlerinnen und Sportlern der 159 Vereine im Kreissportbund Lüneburg (KSB) mächtig an den Nerven. Jetzt – nachdem der Inzidenzwert unter der 20er-Marke liegt – scheint es mit dem Sport in Hansestadt und Landkreis Lüneburg langsam, aber sicher wieder bergauf zu gehen. Zur Freude aller Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die ihrer Körperertüchtigung nach monatelangem Stillstand wieder frönen möchten. So auch beim achtgrößten Stadtverein Lüneburger SV (LSV). Gespannt sind nicht nur die Vereinsfunktionäre, sondern alle Sportler, welche Auflagen die neue „Corona“-Verordnung des Landes Niedersachsen mit sich bringt, die heute (31. Mai) in Kraft trat. Eines ist schon jetzt sicher: Viele Lockerungen wird es im zweitgrößten deutschen Bundesland geben, wie es für den hiesigen Sport aussehen wird, müssen wir abwarten.

Zumindest happy zeigte sich jetzt (28. Mai 2021) die neue U 15-Fußballjugendmannschaft mit ihrem Trainer Samir Suleiman und Betreuer Collin Gram. Auf dem A-Platz wurde eifrig das runde Leder bewegt, schließlich möchte man rechtzeitig zum hoffentlich baldigen Saisonstart topfit in die 1. Kreisklasse starten, nebenan, auf dem C-Platz nahmen die ersten vier Mattenkämpfer der Ringerabteilung nach ihrem letzten Training im Oktober 2020 die Übungseinheiten – anders als sonst – an der frischen Luft auf. Trainer Musa Bisultanov (48) konnte Akhmed Umakhanov (11), Soldan Doldaev (16), Sultan Shankhoev (13) und seinen Sohn Adam (18) begrüßen. Voller Tatendrang legten die Ringer auch gleich los und zeigten trotz langer Pause verschiedene Wurftechniken mal ohne Matte. „Wir sind froh, dass es allmählich wieder anläuft, und wünschen uns, bald wieder in der Sporthalle Kaltenmoor zu trainieren. Zwischendurch haben sich meine Jungs privat fit gehalten“, lobt Musa Bisultanov seine Schützlinge und hofft inständig: „Auf die Matte, fertig, looos !“

Die Nachwuchskicker der neuen U 15-Mannschaft spulen ihr Trainingsprogramm auf dem A-Platz vor der Kulisse des Stadtteils Kaltenmoor, der neuen Sporthalle im größten Viertel Lüneburgs und der Skateranlage herunter. Foto: jb
Vater-Sohn-Gespann: Musa Bisultanov schultert seinen Sohn Adam. Foto: jb
Soldan Doldaev wird von Trainer Musa Bisultanov in den "Schwitzkasten" genommen, beobachtet von Akhmed Umakhanov (l.) und Sultan Shankhoev Foto: jb
Akhmed Umakhanov und Sultan Shankhoev (l.) zusammen mit Soldan Doldaev und Adam Bisultanov (r.) erfreuen sich am Training mit Musa Bisultanov. Foto: jb
Adam Bisultanov (weißes T-Shirt) und Soldan Doldaev im Duell. Foto: jb
Menü