Wertschätzung im würdigen Rahmen

Oberbürgermeister Ulrich Mädge freut sich über die Ehrung für Gloria Hyfing. Foto: jb

Von Jens Burmester

Lüneburg. Das Rampenlicht ist nicht ihre Welt, dennoch war Gloria Hyfing von der Lüneburger SV sichtlich gerührt. Zusammen mit weiteren 55 Personen aus Vereinen, Verbänden, Organisationen und Institutionen, die viel Zeit und Energie in ihrer Freizeit investieren und sich unentgeltlich in den Dienst Anderer stellen, wurde die 60-Jährige von Bürgermeister Eduard Kolle am „Tag des Ehrenamtes“ (4. Dezember 2018) im festlich geschmückten und historischen Lüneburger Glockenhaus, deren Fundament 1482 auf dem Glockenhof errichtet wurde, mit einer Urkunde ausgezeichnet.
In seiner Laudatio würdigte das Gemeindeoberhaupt die gebürtige Bad Brückenauerin (Bayern), die als hauptberufliche Steuerberaterin und vereidigte Buchprüferin mit Sitz in Adendorf arbeitet, für ihren unermüdlichen Einsatz seit 13 Jahren Zugehörigkeit zum achtgrößten Stadtverein Lüneburgs. Die 60-Jährige arbeitet eng mit LSV-Schatzmeister Dietmar Herres zusammen. Gloria Hyfing sorgt seit dem dafür, dass alle Belege, Konten und Kontoauszüge vorgelegt werden. Ihre Hauptaufgabe ist es, daraus im Sinne der doppelten Buchführung die Bilanz für den Verein zu erstellen unter Berücksichtigung steuerrechtlicher Aspekte. Sie erstellt somit einmal jährlich kostenlos die Buchführung für die LSV.

Zudem war die Geehrte vom 14. März 2008 bis 20. März 2009 zweite Vorsitzende und vom 18. März 2005 bis 9. März 2007 Kassenwartin der Lüneburger SV.

„Wir, der Vorstand sind stolz eine solche verdiente Vereinskameradin zu haben und möchten an dieser Stelle sagen: Vielen herzlichen Dank, Gloria ! Wir wissen deine Arbeit zu schätzen und würden uns sehr freuen, auch weiterhin mit dir zu arbeiten“, lautet die Wertschätzung aller Vorstandskollegen der Lüneburger SV.

Gloria Hyfing lauscht den Worten von Bürgermeister Eduard Kolle. Foto: jb
Menü