Vier Rekorde und eine Bronzemedaille

Unsere glücklichen Laufcracks stellen sich zum Erinnerungsfoto in Norden auf (v. l.): Mareen Wiepcke, Benjamin Bullin- ger, Marie Trenkel, Torsten Heitmann, Dennis Lauterschlag,Diana Neben,Jannik Schütt, Jan-Florian Kröger und Annika Schwark. Foto: nh
Freuen sich über die Bronzemedaille: Diana Neben,Annika Schwark und Marie Trenkel (v. l.). Fotos: delau
Auf der 10-km-Strecke in Norden unterwegs: BenjaminBullinger (vorne) und Torsten Heitmann (Nr. 287).

Von Dennis Lauterschlag

Mit drei Kreisrekorden, einem Bezirksrekord und einer Bronzemedaille endete das erfolgreiche Wochenende der Laufgruppe bei der Landesmeisterschaft (LM) im 10-km-Straßenlauf in Norden (14. April 2012) sowie dem Cuxhaven-Marathon und Frühjahrslauf in Göttingen (beide 15. April 2012). Bei den LM der Verbände Niedersachsen und Bremen starteten als erstes die Frauen und Senioren auf die 2,5 km Straßenrunde, die viermal zu durchlaufen war. Dort zählten die jungen Damen (WJ U 20) mit Marie Trenkel, Lisa Zacharias, Diana Neben und Annika Schwark zu den Mitfavoriten. Leider wurde das Team vor der Anreise ins ostfriesische Norden durch die Erkrankung von Lisa Zacharias stark geschwächt. Trotz Bestzeiten von der 18-jährigen Diana Neben (48:45 Min. / AK – 16. Platz) und der 17-jährigen Annika Schwark (47:32 Min. / AK – 13. Platz) und der wieder stark laufenden Marie Trenkel (18), die trotz Erkältung sehr gute 42:29 Min. lief und damit im Einzel den fünften Rang erkämpfte, wurde das Team am Ende Dritter. Dennoch kommt die Damenmannschaft damit zum zweiten Mal in Folge aufs Treppchen bei Landesmeisterschaften und verbesserte den Bezirksrekord (gleichzeitig Kreisrekord) dieses Mal um weitere sagenhaften 19 Minuten auf 2:18:46 Std.. In der Frauenklasse im Einzel war zudem Mareen Wiepcke (23) am Start, die mit 48:09 Min. auch Bestzeit lief und am Ende Platz 12 belegte.

Um 15.15 Uhr fiel in Norden der Startschuss für die Männer über die 10 km. Gestecktes Ziel war, unter die ersten acht Mannschaften Niedersachsens zu kommen. Das ging schief aufgrund von Trainingsrückständen von Torsten Heitmann (25 / Endzeit 34:13 Min. / AK – 9. Platz) und verletzungsbedingt von Dennis Lauterschlag (26 / Endzeit: 36:06 Min. / 15. Platz) sowie einer nicht so guten Tagesform von Benjamin Bullinger (23 / Endzeit: 35:08 Min. 11. Platz). Gekämpft bis zum „Umfallen“ haben allerdings alle und das zahlte sich am Ende mit dem neunten Rang aus. Vergangenes Jahr war das LSV-Team noch mit einer Endzeit von 1:58 Std. an hinterster Stelle. Dieses Jahr bedeuteten beachtliche 1:45:27 Std. auch einen neuen Kreisrekord.

Marie Trenkel (Nr. 283) auf der Strecke. Am Ende wurde die 18-jährige LSVerin Fünfte.Foto: delau
Hatte die fünf Kilometer fest im Griff: Jurek Odenbach (Nr. 1288) blieb unter 18 Minuten.Foto: delau

Bei den Junioren waren zudem im Einzel der 21-jährige Jannik Schütt und sein ein Jahr älterer Klubkamerad Jan-Florian Kröger am Start. Besonders Jannik konnte sich freuen, der eine neue Bestzeit von 36:22 Min. lief und damit in seiner Altersklasse auf Platz acht kam, Jan-Florian musste sich am Ende mit dem 15. Rang zufrieden geben.

Beim Cuxhaven-Marathon lief Jannik Schütt ein taktisches Rennen über die 10 km und konnte sich den dritten Platz sichern. Über die fünf Kilometer startete dann Top-Nachwuchsläufer Jurek Odenbach (14). Das von Trainer Dennis Lauterschlag angepeilte Ziel knapp unter 18 Minuten zu bleiben ging auf. Jurek steigerte sich total in den Lauf und kam mit 17:42 Minuten über die Ziellinie. Das bedeutet auch für ihn einen neuen Kreisrekord und in der nördlichsten Stadt Niedersachsens (Cuxhaven) den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Beim Frühjahrslauf in Göttingen wurde der 21-jährige Julian Engelken mit einer tollen Zeit von 17:11 Min. über die fünf Kilometer belohnt.

Menü