Sportlerin des ersten Halbjahres 2011

Die 18-jährige Marie Trenkel freut sich über das Laufshirt als "Sportlerin des ersten Halbjahres 2011" aus den Händen von Laufchef Dennis Lauterschlag.Foto: jb

An Ideen mangelt es Lauf-Abteilungsleiter Dennis Lauterschlag nicht. Da in einem Verein gemeinsame und keine einsamen Entscheidungen getroffen werden, sprach er mit seinen Laufkameraden zum Thema „Sportler und Sportlerin des ersten Halbjahres 2011“. Warum ? Als gebührender Dank für tolle sportliche Leistungen. Das kam gut an, und so setzte Lauterschlag dies auch gleich um.

Beim Training am Sonnabend (30. Juli 2011) übergab Dennis Lauterschlag ein Laufshirt an Marie Trenkel. Sie ist die Sportlerin des ersten Halbjahres 2011. Kein Wunder, schaut doch Niedersachsen auf die 18-jährige als schnellste Läuferin in unserem Bundesland. Als Sportler des ersten Halbjahres 2011 wurde Jannik Schütt (beim Training nicht anwesend) gekürt, und Oliwia Schildt von Verletzungssorgen geplagt wurde ebenfalls für ihren nimmermüden Einsatz in der Laufabteilung ausgezeichnet. Eine prima Geste.

Schnellste Läuferin Niedersachsens

Die 18-jährige Marie Trenkel (siehe Foto unten „Unsere Lauftalente im Portrait“) von der Lüneburger SV (LSV) ist derzeit die schnellste Läuferin Niedersachsens. Bei ihrem zweiten vermessenen 10 km-Lauf in Lüchow (22. Juli 2011) hatte sie sich stark verbessert und kam mit 44:22 Minuten ins Ziel und findet sich in der niedersächsischen Bestenliste der weiblichen Jugend A wieder. Bei windigem und regnerischen Wetter in Lüchow konnte auch Lisa Zacharias (LG Lüneburg Stadt und Land) ihre Jahresbestzeit auf 45:57 Minuten verbessern. Mareen Wiepcke (LSV) lief nach nur einer Trainingseinheit ihren ersten Lauf. „Sehr ruhig und gleichmäßig kam die 23-jährige mit 53:18 Minuten über die Ziellinie“, freute sich Lauf-Abteilungsleiter Dennis Lauterschlag. Nach einem fünfmonatigen Aufenthalt in Costa Rica nahm die 19-jährige Larissa Burggraf (LSV) erstmals über die 10 km teil. Ihre Zeit: 1:01:11 Stunden.

Bei den Herren dominierte der Post SV Uelzen, und so machten die ersten drei Läufer den Sieg unter sich aus. Auf dem Treppchen stand Rainer Jahnke (34:32 Min.) knapp vor Dennis Lauterschlag (34:45 Min.) und Marko Lehmann (35:00 Min.). Dies bedeutete insgesamt auch Platz eins in der Mannschaftswertung. „Aber so still und heimlich schiebt sich auch die Lüneburger SV ins Rampenlicht bei den Herren. Nicht nur in der Bezirksbestenliste folgt unser Verein dem Post SV Uelzen, sondern auch in Lüchow wurde sie zweite Mannschaft. Mit Neu-LSVer Carsten Dunn (38:02 Min.), Mischa Müller (38:52 Min.) und der in der Nacht aus dem Urlaub angereiste Jan-Florian Kröger (41:49 Min.) wurde diesmal der Kreisrekord nur knapp verpasst und soll nochmals in diesem Jahr fallen“, betont Lauterschlag.

Neuer Bezirksrekord

Einen neuen Bezirksrekord lief der Marokkaner Abdellah Hamoureis (noch LSV) beim Hella-Halbmarathon in Hamburg. Er benötigte 1:14:10 Stunden für diese Strecke (gleichzeitig auch Kreisrekord) und belegte damit Platz eins in seiner Altersklasse und 17. im Gesamtfeld.

Trainerlehrgang erfolgreich

Der für die LSV startende Jannik Schütt (20) weilte auf einem Trainerlehrgang in Hannover. Er bestand erfolgreich die Trainer C-Lizenz der Leichtathletik und mußte auch fast alle Disziplinen selbst absolvieren, ob nun Kugelstoßen, Speerwerfen, Hochsprung oder Diskuswurf. Herzlichen Glückwunsch !

Menü