Sextett gab sich die Ehre beim Abschieds-Turnier

LSVer pflegen guten Kontakt zur Tischtennis-Truppe des SV Wendisch Evern

jb Lüneburg / Wendisch Evern. Holger Trumann, Dietmar Herres, Peter Wagner, Markus Wagner, Heinrich Schünemann und Jörn Rothe vertraten die LSV-Vereinsfarben bei einem Abschieds-Turnier eines aktiven Spielers der Tischtennis-Sparte des SV Wendisch Evern. Drei befreundete Teams aus dem TTKV – TuS Barendorf, LSV und Gastgeber SV Wendisch Evern – trafen sich am 29. Mai 2010 in der Mehrzweckhalle der Gastgeber, um den 40-jährigen Jens Martynow, der sieben Jahre in Wendisch aktiv Tischtennis spielte, zu verabschieden.

„Als ich anfing, waren wir in der 1. Kreisklasse“, erinnerte sich Martynow, der am ersten Tag der Sommerferien 2010 Wendisch Evern den Rücken kehrt und sein neues Domizil in Lüdenscheid aufschlägt.

Wendisch Everns Tischtennis-Abteilungsleiter Uwe Schwarz sowie Volker Bergmann, Bernhard Ludwig, Klaus Halbensleben, Wolfgang Utecht, Peter van Felten, Hartmut Sell und Dirk Clement hatten alles bestens organisiert. Die Begegnungen waren spannend und unterhaltsam zugleich, so dass ein gemütliches Beisammensein bei Spanferkel, Krautsalat und allerlei Getränken dieses Event prima abrundete. Kurzum: Ein gelungene Abschiedsvorstellung. Das LSV-Sextett einstimmig: „Dir, Jens, alles Gute, Du bist ein prima Sportkamerad !“

Locker vom Hocker präsentieren sich die Sportkameraden der drei befreundeten Vereine aus Barendorf, Lüne- burg und Wendisch Evern in der Mehrzweckhalle Wendisch Evern zum Abschiedsspiel. Foto: nh
Menü