Mit dem Velo sicher durch den Verkehr

Fahrradfahren für Migrantinnen – Mitfinanzierung aus Mitteln des Verfügungsfonds Kaltenmoor

Die Initiatoren des Projektes Fahrradfahren für Migrantinnen (v. li.): Antje Rothe (Schulleiterin der Hauptschule Kaltenmoor), Polizeioberkommissar Uwe Schröder, Sozialpädagogin Tanja Geilert (auf dem Fahrrad), Christine Ullmann (Gleichstellungsbeauftragte Hansestadt und Landkreis Lüneburg), Uwe Nehring (Quartiersmanagement Soziale Stadt Kaltenmoor) und LSV-Integrationsbeauftragter Jens Burmester. Foto: nh
Die Teilnehmerinnen haben Spaß beim Erlernen des Fahrradfahrens. Mit ihnen freuen sich die Initiatoren des Projektes: Christine Ullmann (hellblauer Schal), Awo-Sozialpädagogin Tanja Geilert (3. v. r.), Polizeioberkommissar Uwe Schröder (weißes Hemd), , Uwe Nehring vom Quartiersmanagement Soziale Stadt Kaltenmoor (7. v. l.) und LSV-Integrationsbeauftragter Jens Burmester (r. neben Uwe Schröder). Foto: braun/LSV
Einige der Teilnehmerinnen steuern sicher durch den Parcour auf dem Schulhof Kaltenmoor. Foto: jb
Übungsplatz Auf den Sülzwiesen in Lüneburg. Die Migrantinnen üben für den Realverkehr. Foto: jb
Menü