Mattenkämpfer im Höhenflug

jb Dörpen / Lüneburg. Die Mattenkämpfer der Lüneburger SV setzen weiterhin zum Höhenflug an. Nachdem die Schützlinge von Cheftrainer Wladimir Chudjakow im Januar bei der Freistil-Landesmeisterschaft in Wilhelmshaven kräftig abräumten, kehrten sie jetzt mit sechs Gold- und vier Silbermedaillen von der Landeseinzelmeisterschaft im Griechisch-Römischen Stil aus Dörpen zurück (13. Februar 2016).

Erste Plätze belegten: Adelina Strauch (63 kg | weibl. A-Jugend), Slawa Rodko (54 kg | A-Jugend), Adam Bisultanov (46 kg | A-Jugend), Georgij Strauch (46 kg | B-Jugend), Ruslan Zwetzig (38 kg | C-Jugend), Puria-Niels Heck (29 kg | C-Jugend). Yusup Yusupov (54 kg | B-Jugend), Soldan Daldaev (34 kg | C-Jugend) und Sultan Shankhoev (27 kg | C-Jugend) belegten einen hervorragenden zweiten Rang.

In den Vereinswertungen kamen die Lüneburger jeweils auf den ersten Platz (weibl. A- / B-Jugend) und B-Jugend (männlich) sowie dritte Plätze (A- / B- / C-Jugend) und in der Mannschafts-Gesamtwertung. Insgesamt nahmen 90 Athleten aus neun niedersächsischen Ringervereinen teil.

Sieger und Zweitplatzierte freuen sich zusammen mit Cheftrainer Wladimir Chudjakow über das prima Abschneiden bei der Landeseinzelmeisterschaft im Griechisch-Römischen Stil in Dörpen (v. l.): Adelina Strauch, Slawa Rodko, Puria-Niels Heck, Chamsat Elmurzaev, Ruslan Zwetzig, Soldan Daldaev, Adam Bisultanov, Yusup Yusupov, Georgij Strauch und Sultan Shankhoev. Foto: jb
Menü