Marie Trenkel stürmt zur neuen Bestzeit

Marie Trenkel in ihrem Element: Sie läuft zur Bestzeit. Foto: nh

Von Dennis Lauterschlag

Der 17 Jahre alte Kreisrekord von Gunda Lenze ist gebrochen. LSVerin Marie Trenkel stürmte beim Himmelfahrtssportfest im schleswig-holsteinischen Pinneberg (14. Mai 2015) über die 5.000 Meter zur neuen Bestzeit (18:22 Min.) und unterbot die alte Marke um 11 Sekunden. „Kämpferisch und auf den Tag fit präsentierte sich Marie“, freuten sich Trainer und Begleiter. Einziger Wermutstropfen nach dem Lauf war, dass die Deutsche Norm bei 18:20 Minuten lag und somit um gerade mal zwei Sekunden verfehlt wurde.

Nach einer Knieverletzung im vergangenen Jahr musste Marie Trenkel das Training bis auf ein Minimum reduzieren und konnte erst ab Februar 2015 wieder mit den Laufeinheiten beginnen. Das Ziel war klar gesteckt: Himmelfahrt sollte die neue Bestzeit über 5.000 Meter geknackt werden (alte Zeit: 18:36 Min.). Trainer Dennis Lauterschlag: „Es ist nicht leicht, ein zeitaufwendiges Studium und so ein hartes Training zusammen unter einem Hut zu bekommen. Marie musste manchmal schon vor dem Gang zur Uni trainieren und um 5.30 Uhr aufstehen, um dann pünktlich um acht Uhr im Hörsaal zu sein, um dort den Tag bis 20 Uhr zu verbringen.“

Mit dem Vorbereitungswettkämpfen am 30. April 2015 über 5.000 Meter in Lüchow (18:45 Min.) und die 3.000 Meter am 10. Main 2015 in Kiel (18:55 Min.) war die Bestzeit greifbar. Und so haben sich die Mühen in der Tat gelohnt.

Menü