LSV-Athleten zurück auf der Bahn

Svea Timm, Mattis Dietrich und Nils Meyer mit persönlichen Bestzeiten

Von Lara Predki

Kiel / Hamburg / Lüneburg. Nach der „Corona“-Zwangspause begann nun für einige Athletinnen und Athleten der Laufabteilung der Lüneburger SV die verspätete Bahnsaison: Den Anfang machte Mattis Dietrich beim Sportfest des TSV Kronshagen in Kiel (26. Juli 2020) über 5.000 Meter  und lief dort in 16:01,72 Minuten gleich persönliche Bestzeit.

Besonders erfolgreich waren die HSV-Sommersportfeste (1. und 9. August 2020) für die beiden LSVer Svea Timm und Nils Meyer. Beide zeigten auf der Hamburger Bahn im Jahnkampfstadion, dass sie die vergangenen Monate gut trainiert haben und rannten über 5.000 Meter als auch 1.500 Meter persönliche Bestzeiten. In 17:59,40 Minuten knackte Svea Timm erstmals die 18-Minuten-Grenze über 5.000 m. Über 1.500 m verbesserte sie sich auf 4:47,53 Minuten. Nils Meyer benötigte auf der 5.000-m-Strecke 16:26,22 Minuten und schnellte in 4:19,53 Minuten über 1.500 m ins Ziel.

Mit am Start waren ebenfalls LSV-Trainer und Abteilungsleiter Dennis Lauterschlag, Mattis Dietrich und Lara Predki. In einer guten Zeit von 16:34,50 Minuten querte Dennis Lauterschlag die Ziellinie des 5.000-m-Rennens, und über 1.500 m rannte der 34-Jährige zu einer Zeit von 4:21,23 Minuten. Mattis Dietrich zeigte in beiden Läufen ebenfalls solide Leistungen: 5.000 m in 16:22,49 Min. und 1.500 m in 4:20,35 Min.. Sein Vereinskamerad Tim Hartmann lief über die 5.000 m eine Zeit von 17:42,8 Minuten, die 1.500-m-Distanz nahm er nicht mehr mit.

Nach geplanter Laufpause fand auch Lara Predki den Einstieg mit zwei zufriedenstellenden Ergebnissen über 800 m (2:21,18 Min.) und 1.500 m (4:43,95 Min.).

Svea Timm Foto: privat
Lara Predki Foto: privat
Dennis Lauterschlag Foto: privat
Nils Meyer Foto: privat
Tim Hartmann Foto: privat
Menü