Leonid Safonov läßt Konkurrenz hinter sich

7. „Hanse“-Pokal in Hamburg mit 150 Kämpfen

jb Hamburg / Lüneburg. Fünf Mattenkämpfer der LSV haben beim 7. „Hanse“-Pokal (16. November 2008) im Freistil des SC Roland Hamburg prima abgesahnt: Von den etwa 120 Teilnehmern aus 16 Vereinen (Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Berlin) wurde Leonid Safonov als erfolgreichster Kämpfer mit einem Pokal ausgezeichnet. Zudem setzte sich der Zehnjährige Mattenkämpfer in der Gewichtsklasse bis 38 kg souverän gegen die D-Junioren-Konkurrenz durch und erhielt dafür eine Urkunde und Medaille.

Den LSV-Erfolg komplettierten Maximilian Möller (1. / 63 kg), Arbi Fadzujev (2. / 34 kg), Maik Weißhaar (2. / 27 kg) und Erik Schulz (6. / 27 kg).

150 Kämpfe in 18 Gewichtsklassen fanden im Sportzentrum Hamburg-Steilshoop statt.

Räumten in Hamburg ab (v. l.): Arbi Fadzujev, Maik Weißhaar, Erik Schulz, Leonid Safonov; (hinten v. l.): Maximilian Möller und Wladimir Chudjakow. Foto: jb
Leonid Safonov: Erfolgreichster Ringer beim "Hanse"-Pokal in Hamburg. Foto jb Den LSV-Erfolg komplettierten Maximilian Möller (1. / 63 kg), Arbi Fadzujev (2. / 34 kg), Maik Weißhaar (2. / 27 kg) und Erik Schulz (6. / 27 kg). 150 Kämpfe in 18 Gewichtsklassen fanden im Sportzentrum Hamburg-Steilshoop statt.
Menü