Krankheit verhindert dritten Landesmeister-Titel für Marie Trenkel

Ein packendes Duell lieferten sich Marie Trenkel (Nr. 196) und die Oldenburgerin Paula Böttcher (Nr. 260). Foto: nh

Von Dennis Lauterschlag

Bei den Landesmeisterschaften über 10.000 Meter auf der Bahn sowie die Meisterschaften der Langstaffeln in Bremen (21. April 2013) war Marie Trenkel dabei. Die 19-Jährige startete als Favoritin im Frauenlauf und hatte es mit den stark laufenden Oldenburger Frauen zu tun. Leider erkrankte Trenkel ein paar Tage vor dem Wettkampf. Dennoch stellte sie sich der neuen Herausforderung, die 25 Runden auf der Bahn zu bewältigen. Paula Böttcher (Oldenburg) ging das Rennen schnell an, und es entwickelte sich ein packendes Duell zwischen Trenkel und Böttcher. Durch die Krankheit fehlten der LSVerin aber am Ende die Kräfte, um das sehr hohe Tempo durchzustehen. Sie mußte sich geschlagen geben, sicherte sich aber in einer immer noch guten Zeit von 40:42 Minuten souverän den zweiten Platz. „Eine sehr starke Leistung unter diesen Vorausetzungen“, stellt Lauf-Abteilungsleiter Dennis Lauterschlag fest.

Nach den Landestiteln über 10 km Straße und dem Cross-Team verpasste Trenkel so nur knapp ihren dritten Titel. Ein Wermutstropfen war es, dass die Staffel über dreimal 800 Meter der Frauen abgesagt wurde.

Bei den Männern gingen Jannik Schütt und Dennis Lauterschlag an den Start. Beide nutzten die Landesmeisterschaften als Vorbereitungslauf. Lauterschlag lieferte ein konstantes Rennen ab und arbeitete sich am Ende mit einer Zeit von 35:17 Minuten auf Platz acht vor. Damit ist seine Vorbereitung für den Hannover-Marathon am 5. Mai 2013 so gut wie abgeschlossen. Schütt kommt auch wieder besser in Form. Er benötigte für die 25 Runden 37:42 Minuten.

Menü