Kopf-an-Kopf-Rennen zweier LSV-Akteure

Starkes Laufwochenende – Marie Trenkel und Jule Riestenpatt zeigten Klasse

Leitete er noch am Sonnabend Vormittag (28. Mai 2011) das Training auf der LSV-Vereinsanlage, legte Jannik Schütt nachmittags beim 14. Hittfelder Volkslauf über die 4,4 km als Gesamtdritter eine gute Zeit von 15:34 Minuten hin. Sein Klubkamerad Jan-Florian Kröger benötigte für die gleiche Strecke 16:30 Minuten. Dazu Laufchef Dennis Lauterschlag: „Eine tolle Leistung der beiden Läufer.“ Einen Tag später, also am 29. Mai 2011, stand der nächste SALAH-Cup in Hohnstorf (Elbe) auf dem Programm. Bei diesem Halbmarathon gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Dennis Lauterschlag und LSV-Sponsor Rainer Jahnke um Platz eins. Lauterschlag entschied knapp mit einer Zeit von 1:18:53 Std. (Jahnke: 1:18:59 Std.) das Rennen. Aber auch die direkt hinter Lauterschlag / Jahnke laufenden LSVer Dennis Ulbricht (Gesamtplatz 5 / 1:21:22 Std.), Gabriel Müller (Gesamtsiebter / 1:25:35 Std.) und Mischa Müller (Gesamtachter / 1:25:43 Std.) machten dabei eine gute Figur. Über die 10,6 km lief dann Tina Schilling – als einzige der LSV – und stand letztendlich auf dem ersten Platz in ihrer Altersklasse und einer tollen Zeit von 53:59 Minuten.

Über die 6 km lief Marie Trenkel ein klasse Rennen, Gesamtplatz vier und Zweitschnellste Frau mit einer Zeit von 26:07 Minuten. Damit musste Trenkel nur Spitzenläuferin Lisa Feuerherdt (Post SV Uelzen) den Vortritt lassen. Zeitgleich startete Jule Riestenpatt (29. Mai 2011) beim Stadtwerkelauf in Flensburg. Mit einer tollen Zeit von 45:18 Min. über 10 km wurde sie Gesamtzweite. Riestenpatt musste sich der Siegerin um vier Sekunden geschlagen geben. „Es war ein starkes Laufwochenende für unsere Athleten“, betonte LSV-Lauf-Abteilungsleiter Dennis Lauterschlag.

Menü