In allerletzter Minute

Niedersächsischer Ringerverband drohte der K.o.

Von Jens Burmester

Nienburg / Lüneburg. 72 Jahre nach Gründung des Niedersächsischen Ringerverbandes (NRV) wurde in allerletzter Minute die Auflösung der Organisation abgewendet. Nachdem NRV-Präsident Karlheinz Franke unlängst drei „Brandbriefe“ an die Verantwortlichen der 20 Mitgliedsvereine mailte, konnten für das wichtige Amt des Vizepräsidenten Finanzen gleich drei Kandidaten gefunden werden. Der bisherige Amtsinhaber Michael Wimmer (Achim) stand nach 15 Jahren nicht mehr zur Verfügung. Dem NRV-Präsidium drohte der K.o., wäre das Finanzressort vakant und in der Führungsetage die Altersstufe konstant geblieben.

Und so konnte Franke ein langjähriges, bekanntes Mitglied präsentieren. Die ehemalige Frauenreferentin Sigrid Guderjan (Bad Zwischenahn). Die erfahrene Buchhalterin und Kennerin der Ringer-Szene wurde auf dem Verbandstag in Nienburg (17. März 2019) einstimmig von den anwesenden Delegierten zur neuen Vizepräsidentin Finanzen gewählt. Mit ihren 72 Jahren nimmt sie die Herausforderung für zwei Jahre an, danach erfolgt der Generationenwechsel. Dafür stehen zwei neue Kandidaten als „Währungshüter“ in der Warteschleife und werden zu gegebener Zeit auf ihre anstehenden Aufgaben vorbereitet. Auch in der NRV-Vorstandsetage, die ebenfalls für weitere 24 Monate von den bewährten Funktionären ausgeübt wird, soll dann eine Verjüngungskur stattfinden.

Wiedergewählt wurden NRV-Boss Karlheinz Franke (Wilhelmshaven), Vizepräsident Sport Burkhard Haberland (Achim), Kampfrichterreferent Thomas Strauß (Achim), Aus- und Fortbildungsreferent und Rechtsausschuss II Peter Schuchard (Weyhausen), Jugendreferent Sergej Baal (Quakenbrück) und Rechtsausschuss I Frank-Henner Trenne (Wilhelmshaven). Heidemarie („Micki“) Franke, die viele Jahre die Passstelle betreute, legte ihr Amt nieder. Ihr Mann Karlheinz Franke nimmt die Passaufgaben zunächst wahr, bis ein Nachfolger aus den Reihen der Mitgliedsvereine gefunden wurde.

Heidemarie ("Micki") Franke, Karlheinz Franke, Peter Schuchard und Michael Wimmer (v. l.) während des Verbandstages in Nienburg. Foto: jb
Menü