Fehltritt“ mit fatalen Folgen

LSVer Michael Thoms (r.) hatte trotz Missgeschicks gut lachen mit Dieter Zielinski (Triathlon Lüneburg). Foto: nh

Ein unachtsamer Schritt kostete Michael Thoms beim 34. Wilhelmsburger Insellauf (13. April 2014) eine Menge Zeit und dadurch auch eine weitaus bessere Platzierung.

Beim Einreihen vor dem Start für die 10,6-km-Strecke trat er versehentlich auf die Startmatte, und so wurde offenbar sein Zeitmess-Chip schon vier Minuten vor Rennbeginn aktiviert. Später beim Blick auf die Ergebnisliste war die Überraschung und Enttäuschung groß, dass er sich nun nur noch in 44:39 Minuten auf dem 20. Platz (2. M40) wiederfand.

Menü