Erik Steep zeigte seine ganze Klasse

jb Lüneburg. Für LSV-Schwimm-Abteilungsleiterin Britta Paketuris ist Erik Steep derzeit ein Schwimm-As. Der Achtjährige Reppenstedter räumt ab, was das Zeug hält. Beim ersten internationalen Vergleichsschwimmen des Kreis-Schwimm-Verbandes Lüneburg (KSVLG) im Freibad Hagen (20. Juni 2015) zeigte der Schützling von Trainer Nico Paketuris seine ganze Klasse. In der offenen Wertung holte er Silber über 50 Meter Rücken und 50 m Schmetterling sowie zweimal Bronze über jeweils 50 Meter Freistil und Brust.

Die weiteren Ergebnisse:

  •  Liz Ludwig (5. Platz 50 m Brust | 4. Platz 50 m Rücken | 7. Platz 50 m Freistil)
  •  Mara Careen Lembke (2. Platz 50 m Brust | 3. Platz 50 m Freistil)
  •  Anna Strauch (jeweils 1. Platz: 50 m Brust, 50 m Freistil, 50 m Rücken)
  •  Florian Tietz (jeweils 5. Platz: 100 m Freistil, 100 m Rücken, 100 m Brust)
  •  Marcel Paketuris (3. Platz: 100 m Brust | 2. Platz: 100 m Rücken | 3. Platz: 100 m Freistil)
  •  Erik Steep (jeweils 1. Platz: 50 m Schmetterling, 100 m Brust, 50 m Brust, 50 m Rücken und 50 m Freistil)

Waren es seitens des KSVLG früher die Kreismeisterschaften, so wurde kurzerhand das Event in das erste internationale Vergleichsschwimmen umgewandelt. Der Grund: Dr. Dr. Homayun Gharavi, Trainer beim VfL Lüneburg, hat gute Kontakte zum dänischen Schwimmklub Berns DK (Nähe Odense). Die skandinavischen Nachbarn bekamen eine Einladung in die alte Salzstadt Lüneburg, und so zeigte sich das Freibad Hagen europäisch. 80 Athleten aus den vier KSVLG-Vereinen (MTV Treubund, VfL Lüneburg, Lüneburger SV und TSV Adendorf) sowie die Dänen starteten in den verschiedenen Schwimmdisziplinen, allein die LSV stellte 18 Aktive.

Das LSV-Team beim ersten internationalen Vergleichsschwimmen im Freibad Hagen. Foto: jb
Erik Steep mit Trainer Nico Paketuris
Die 50-m-Schmetterling-Disziplin für Erik Steep. Fotos (2): jb
Menü