Einer für alle – alle für einen !

Von Andreas Ahlert

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem erkennbaren Teamgeist präsentierte sich unsere zweite U 11 bei der Hallenkreismeisterschaft B-Runde Halbfinale in der Sporthalle in Barendorf (25. Januar 2014). Als wir bereits um 9 Uhr auf´s Spielfeld mussten, waren die Kinder noch nicht ganz wach. Im ersten Spiel kassierte die LSV eine 0:4-Niederlage gegen den MTV Wittorf. Nach einer klaren Ansage waren die Jungs dann hellwach und erspielten sich in der zweiten Partie einen 1:0-Sieg gegen den MTV Treubund Lüneburg. Dieser Sieg war klar verdient. Torschütze: Hüseyin Sert nach einem schön vorgetragenen Angriff.

Danach war die JSG Ilmenau / Wendisch Evern dran. Auch hier machte die LSV die Räume in der gegnerischen Hälfte eng. Es entstanden für uns zahlreiche Torchancen, die aber leider nicht alle erfolgreich abgeschlossen wurden. Wir hätten klar mit 3:0 gewinnen müssen. Aber es kam wie es kommen musste. 20 Sekunden vor Spielende fingen wir einen Konter zum 0:1 ein.

Im letzten Spiel hielten unsere Jungs gegen die JSG Barendorf / Vastorf gut mit. Am Ende stand es leider 0:3.

Trainer Andreas Ahlert: „Nochmals meinen Dank an die Jungs. Sie haben nie aufgegeben und immer versucht, den Sieg zu erzielen. Mit ein wenig mehr Glück wäre ein weiterer Sieg drin gewesen. Mein Dank gilt auch den mitgereisten Eltern, die uns wieder tatkräftig anfeuerten sowie Alexander Tödter, der mich als Co-Trainer unterstützte.

Menü