Eine Spielergröße als Motivationsfaktor

Von Jens Burmester

Lüneburg. In der Lüneburger Fußballszene ist er seit vielen Jahren kein unbeschriebenes Blatt, in seiner Eigenschaft als Defensivspieler auf dem Fußballfeld ein bekanntes Gesicht: Artur Merkosyan. Für den 32-jährigen Deutschen mit armenischen Wurzeln hat die Sportart Fußball einen großen Stellenwert, der Umgang mit dem rund 500 Gramm leichten Ball verbindet ihn schon seit dem sechsten Lebensjahr, als seine fußballerische Karriere beim TSV Bardowick begann.

Der seit 27 Jahren in Deutschland lebende Artur Merkosyan hat inzwischen viele Vereine durchlaufen. Nach Bardowick ging es Richtung VfL Lüneburg, weiter zum LSK / Hansa, dann wieder zurück zum VfL Lüneburg, danach einen kurzen Abstecher in den Landkreis Uelzen zum TSV Bienenbüttel und zuletzt acht Jahre beim Vastorfer SK in der Bezirksliga, davon etwa fünf Jahre als Mannschaftskapitän. „Es war dort eine schöne Zeit, bei der LSV sehe ich genügend Potential, eine grundsolide Basis und last but not least langfristig auch den Aufstieg in die Kreisliga. Nicht zu vergessen, dass die LSV vergangenes Jahr das Team stark aufrüstete mit namhaften Spielern“, macht der beruflich als stellvertretender Finanzleiter eines amerikanischen Konzerns mit Standort Hamburg deutlich und ergänzt: „Fußball macht Spaß, klar ist aber auch, dass die Punktspiele keine Selbstgänger sind und ich möchte stets hundertprozentig abliefern. Ich freue mich auf die Aufgabe bei der LSV, auf die Trainer und das Team.“

Das Vereinsgelände der LSV an der Schützenstraße kennt Artur Merkosyan in- und auswendig, schließlich kickte er rund 13 Jahre in der zweiten Mannschaft für den LSK / Hansa. „Durch Artur, der im hiesigen Fußball eine bekannte Größe ist, hoffen wir als Motivationsfaktor neue Spieler zu bekommen, umso den Fußball in der LSV noch mehr ins Rampenlicht zu stellen“, hofft der neue Fußballobmann Marfin Yaku. Warten wir es ab – kommt Zeit, kommt Rat. Wünschen wir das neue „Zugpferd“ in der Fußballabteilung der Lüneburger SV viel Erfolg und eine stets verletzungsfreie Spielzeit !

Neuzugang Artur Merkosyan (r.) mit Fußballobmann Marfin Yaku. Foto: jb
Menü