Besinnliche Stunden im Advent

„Die 3 Fidelen vom LSV“ sorgten für den musikalischen Rahmen

jb Lüneburg. Anheimelnde Atmosphäre bei Kerzenschein an adventlich gedeckten Tischen, dazu duftender Kaffee, leckerer Kuchen und weihnachtliches Gebäck – 52 Senioren verbrachten im festlich geschmückten Versammlungsraum des Vereinsheimes einige besinnliche Stunden im Advent. Moderator Fritz Juschkus vom Organisations-Team führte souverän auf der traditionellen Weihnachtsfeier (9. Dezember 2009) in bewährter Weise durchs Programm. Er ließ es sich nicht nehmen, das langjährige Vereinsmitglied Heino Hartkopf für sein unermüdliches Engagement für den Verein und der Senioren-Freizeit als Dankeschön mit einem bunten Präsentkorb zu überraschen.

Spannung pur lag in der Luft, als Juschkus zur Wahl aufrief – nämlich zur Wahl für die Namensvergabe des Noch-Trio-Namenlos. Erstmals stellten die Drei ihre musikalische Ader beim Kaffeekränzchen am 16. September 2009 unter Beweis und ernteten Szenenapplaus am laufenden Band. Auf der Weihnachtsfeier hatten die „Oldies“ die Qual der Wahl. Nach der Auszählung stand es zwischen zwei Namen unentschieden. Letzlich gab der Beifall den Ausschlag für das „neue“ Trio „Die 3 Fidelen vom LSV“. Und sogleich legten sie sich mächtig ins Zeug und ließen Weihnachtslieder wie O´ du fröhliche, es ist für uns eine Zeit angekommen oder der Weihnachtsklassiker Stille Nacht, heilige Nacht zum Mitsingen erklingen. Für den Namensgeber des Trios erhielt Vereinsmitglied Adolf Weimann von Fritz Juschkus ein Geschenk.

Mit viel Liebe zum Detail hatte Marlies Gienke vom Organisations-Team die Tische festlich geschmückt, zusammen mit Klubkamerad Manfred Schwenk (Organisations-Team) eine Tombola mit 100 Preisen auf die Beine gestellt. Die Lose gingen weg wie warme Semmeln, und jeder wurde schon jetzt gut beschenkt.

Danach legte Fritz Juschkus den frisch gedruckten Veranstaltungskalender 2010 mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm (siehe blauer Kasten oben) auf den Tisch.

Das Trio "Namenlos" beim Debüt im Versammlungsraum des Klubheimes. Während des Kaffeekränzchens sorgen sie mit Gitarre und Mundharmonika für Stimmung (v. l.): Jürgen Kubisch, Christian Gern und Peter Schlüter. Foto: jb
Heino Hartkopf (r.) erhält für sein tolles Engagement einen Präsentkorb von Fritz Juschkus (l). Foto: jb
Auch an diesem festlich gedeckten Tisch geht es besinnlich zu. Foto: jb
Die Tombola hat es in sich: 100 Preise sorgen für einen Run auf die Lose. Foto: jb
Menü