Bei den Norddeutschen gut mitgehalten

Die Gewichtsklasse 21 kg souverän beherrscht

jb Lübtheen / Lüneburg. Die Gewichtsklasse 21 kg beherrschten sie souverän von 66 Teilnehmern aus 13 Vereinen bei der Norddeutschen Freistil-Einzelmeisterschaft der D- / E-Jugend beim Ausrichter RV Lübtheen (11. September 2010): Aleksej Chechel gewann vor seinem Bruder Nikolaj Chechel und den Drittplatzierten Nikita Artyukh.

In der 27 kg-Klasse stand Slawa Rodko auf dem Siegerpodest. Die weiteren Platzierungen: 3. Dennis Rilke (29 kg) und Georg Gaisler (34 kg), 5. Max Zwetzig, 6. Georgij Strauch (beide 25 kg), 9. Andrej Zwetzig (31 kg) und 10. Wladimir Zwetzig (34 kg).

In der Vereinswertung wurde die LSV Zweiter.

Zuvor mußten die Aktiven einen Athletikwettbewerb über sich ergehen lassen, der aus Klimmzüge, dreimal 10 Meter-Lauf, Aufrichten und Weitsprung bestand. Die Ergebnisse (Gewichtsklasse 21, 23, 25 kg): 2. Aleksej Chechel, 4. Nikolaj Chechel, 6. Max Zwetzig, 8. Georgij Strauch, 10. Nikita Artyukh; (Gewichtsklasse 27, 29, 31 kg): 2. Slawa Rodko, 3. Dennis Rilke; (Gewichtsklasse 34, 38, 42 kg): 11. Georg Gaisler.

Beherrschten klar die Gewichtsklasse 21 kg (v. l.): Aleksej Chechel, Nikolaj Chechel und Nikita Artyukh. Foto: jb
Sieger und Platzierte der Norddeutschen Freistil-Einzelmeisterschaft in Lübtheen (vorne v. l.): Max Zwetzig, Dennis Rilke, Georgij Strauch, (dahinter v. l.): Georg Gaisler, Slawa Rodko, Wladimir Zwetzig und Andrej Zwetzig mit Trainer Wladimir Chudjakow, der den Pokal und die Urkunde für die Vereinswertung in der Hand hält. Foto: jb
Menü