60.500 Meter beim 12-Stunden-Schwimmen

Erstmals startete die Schwimmabteilung bei einem 12-Stunden-Schwimmen außerhalb der Kreisgrenzen Lüneburgs. Es ging ins größte östliche Bundesland Brandenburg zum Mecklenburg-Strelitzer 12-Stunden-Schwimmen mit sechs Stunden Kinderschwimmen. 52 Teilnehmer aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Niedersachsen starteten in der Schwimmhalle des Sport- und Bildungszentrums Lindow bei Gransee, rund 240 Kilometer von Lüneburg entfernt (11. Mai 2024). Veranstalter war die DLRG Ortsgruppe Strelitz.

Die Vereinsfarben Rot-Schwarz vertraten Sabrina, Emma, Lina und Lars Schmidt sowie Trainer und Schwimmer Marcel Paketuris. Ob Brust-, Kraul-, Rücken- oder Delphinschwimmen – in der Zeit von 7.00 bis 19.00 Uhr herrschte reges Treiben im Wasserbecken. Insgesamt legten die LSVer eine Gesamtstrecke von 60.500 m zurück. Das entspricht in etwa die Strecke Lüneburg – Hamburg. Im einzelnen: Lars Schmidt (13.300 m), Sabrina Schmidt (21.200 m), Emma Schmidt (4.000 m), Lina Schmidt (10.000 m) und Marcel Paketuris (12.000 m). Hocherfreut zeigte sich Familie Lars Schmidt mit vier Urkunden. Ein Lächeln auf den Lippen der Lüneburger war unübersehbar. „Allen hat es mächtig Spaß gemacht. Ich freue mich über das tolle Abschneiden unserer Teilnehmer“, lobte Abteilungsleiterin Britta Paketuris. Auch wurden zwei Streckenrekorde erzielt: Bei den Frauen über 27,3 km und 28,5 km (Männer). (jb)

Lina, Emma, Sabrina und Lars Schmidt (v. l.) freuen sich über ihre Urkunden. Foto: marcel paketuris