24-Stunden-Schwimmen: 81 300 Meter für die LSV

Fröhliche Gesichter der LSV-Athleten im Waldbad Alt Garge. Foto: jb

jb Alt Garge / Lüneburg. Zum fünften Mal in diesem Jahr war die Schwimmsparte der Lüneburger SV bei einem 24-Stunden-Schwimmen vertreten. 17 Aktive tummelten sich diesmal im Waldbad Alt Garge (15. / 16. August 2015). Bei schon suptropischen Temperaturen nicht gerade ein Vergnügen. Und so glich die Wiese im Bad einem Leerstand. Nur wenige Teilnehmer, obwohl medienwirksam vom Veranstalter (Förderverein Waldbad Alt Garge in Zusammenarbeit mit dem DLRG Alt Garge und TuS Erbstorf) getrommelt wurde, fanden den Weg in das idyllisch gelegene Waldbad in der Elbtalaue.

Doch davon ließ sich die Schwimmabteilung nicht entmutigen. Abteilungsleiterin Britta Paketuris, ihr Mann Frank und die beiden Kinder Nico und Marcel hielten die übrigen LSV-Kameraden bei guter Laune. Genügend Abwechslung sorgte für Kurzweil. Zumindest wurde einmal mehr die Kameradschaft weiter gepflegt. Und das ist in einem Verein wichtiger als die geschwommenen Meter im Becken. Alles in allem konnte Britta Paketuris mit ihren Schützlingen zufrieden sein. Allen hat´s prima gefallen.

In der Gruppenwertung belegte die LSV mit 81.300 Metern den dritten Platz, jüngste LSV-Teilnehmerin war Alexa Steep (2010).

Ergebnisse: Britta Paketuris (5.600 m), Frank Paketuris (12.000 m), Nico Paketuris (5.600 m), Marcel Paketuris (9.200 m), Martin Zimmer (16.000 m) und Erik Steep (5.600 m)

Abteilungsleiterin Britta Paketuris mit ihren Schützlingen im Nichtschwimmerbecken. Foto: jb
Menü