Olga Köppen Sportlerin des Jahres 2017

LSV-Läufer ließen es nach dem Ehrungsreigen ordentlich krachen

Lüneburg. Zum zweiten Mal in der Geschichte der Laufabteilung der Lüneburger SV nach 2013 (Marie Trenkel) gibt es eine Sportlerin des Jahres 2017: Olga Köppen. Damit hatte sie nun wahrlich nicht gerechnet. Im Rahmen der Sportlerehrung im Zentralgebäude der Leuphana-Universität Lüneburg freute sich die EM-Vierte über 1.500 Meter (AK W 35) mit einem Juchzer und Freudensprung über ihren Erfolg (10. März 2018).

Olga Köppen hatte am Ende die meisten Stimmen und ließ sich natürlich feiern. Geehrt wurden auch Lara Predki, Kerstin Stumpf-Goldbach, Kathrin Bensemann, Torsten Heitmann, Christoph Meyer und Dennis Lauterschlag für ihre sportlichen Erfolge.

Der Startschuß erfolgte vor drei Jahren in der Scharnebecker Laufgruppe. Kurz darauf wechselte Olga Köppen zur LSV. „Ich wusste gar nicht, dass es sowas wie Meisterschaft für mich gibt. In meiner Heimat Kasachstan gibt es so etwas nicht“, meinte die Mittelstrecklerin, die im Vorjahr aber auch auf zehn Kilometer und im Halbmarathon erfolgreich war. Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung !

Im Anschluss an den Ehrungsreigen wurde ordentlich angestoßen, der eine oder andere grandiose Schnappschuss geschossen und ausgelassen gefeiert.

Olga Köppen freut sich über die Ehrung, ebenso NDR-Moderator Dirk Böge. Foto: t & w
Olga Köppen mit ihrer Urkunde. Foto: nh
Torsten Heitmann, Dennis Lauterschlag, Olga Köppen, Anica Rust, Kerstin Stumpf-Goldbach, Lara Predki und Kathrin Bensemann (v. l.) auf der Sportlerehrung 2017. Foto: nh
Sven Behrend, Olga Köppen, Lara Predki, Kathrin Bensemann, Dennis Lauterschlag, Anica Rust, Torsten Heitmann und Folke Hieber (v. l.) bei einem Schnappschuss. Foto: nh
Fröhliche und glückliche Läufer bei der Feier danach (v. l.): Lara Predki, Sven Behrend, Dennis Lauterschlag, Olga Köppen, Kathrin Bensemann, Anica Rust, Torsten Heitmann und Folke Hieber. Foto: nh
Menü