LSV-Septett als kleineste Mannschaft wagte 118 Runden

22. Marathonstaffel des TSV Over-Bullenhausen mit Ehrengast und Olympiateilnehmer Sören Ludolph

Von Marie Trenkel

118 ein Drittel Runden stehen am Sonnabendnachmittag (8. September 2012) kurz vor 13 Uhr noch auf den Tafeln der Rundenzähler, die am Rand der Aschebahn der Sportanlage des TSV Over-Bullenhausen (Landkreis Harburg) sitzen. Punkt 13 Uhr fällt der Startschuss zur 22. Marathonstaffel, abgegeben von Ehrengast und dem diesjährigen Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele in London, Sören Ludolph (MTV Amelinghausen). 22 Läufer(innen) stehen bereit, um für ihre Teams die ersten 356,45 m auf dem Weg zum Marathon zu bestreiten.

Maximal zehn Aktive bilden ein Team, nach jeder Runde auf der Aschebahn muss gewechselt werden, so sehen es die Regeln vor. Von unserem Verein starten Lisa Zacharias, Viktoria Tietz, Marie Trenkel, Diana Neben, Gerrit Kröger und Jannik Schütt über die 42,195 km, aufgestockt wurde unsere Mannschaft durch Dennis Schuler von der LG Nordheide. Mit nur sieben Startern war das LSV-Team damit die kleinste Mannschaft, die sich auf die 118 Runden wagte.

Angefeuert von den Läuferinnen und Läufern aller Teams und angeheizt durch laute Musik wurde Runde für Runde alles herausgeholt, was die Beine hergaben. Was am Anfang noch als Kampf gegen die hohe Zahl auf der Rundentafel begann, kristallisierte sich nach und nach immer mehr als Zweikampf zwischen der siebenköpfigen gemischten LSV-Schar und dem 10er-Team der Frauen der LG (Laufgemeinschaft) Nordheide (u. a. mit Jana Sussmann) heraus.

Nach 90 Minuten lagen beide Mannschaften nur eine Runde auseinander. 50 Minuten später startete Dennis Schuler für die Lüneburger SV mit einer halben Runde Vorsprung auf die letzte Runde und wurde vom gesamten LSV-Team jubelnd über die Ziellinie begleitet. Nach 42,195 km blieb die Uhr bei 2:21:23 Stunden stehen. Das war Platz zwei in der Wertungsgruppe Mixed-Staffeln der Erwachsenen für die LSV hinter der LG Reinbek-Ohe (2:10:18 Std.). Gesamtsieger wurde die Männerstaffel der LG Nordheide in 1:56:54 Minuten.

„Eine super Veranstaltung. Nächstes Mal greifen wir wieder an, dann aber zu Zehnt“, so das Fazit aller LSV-Aktiven.

Lisa Zacharias (Nr. 229) und die lächelnde Marie Trenkel (Nr. 222) drehen ihre Runden auf der Aschebahn der Sportanlage des TSV Over-Bullenhausen. Foto: lauterschlag
Viktoria Tietz (r.) und Jana Sussmann (neben Tietz) auf der Bahn. Kreativ muss man sein, denn als Staffelstab diente eine Toilettenrolle. Dafür gab´s einen Sonderpreis. Foto: lauterschlag
Staffelstabübergabe von Dennis Schuler (Nr. 224) auf Jannik Schütt. Foto: lauterschlag
Menü