Wurf-Dummies für´s Training

Lüneburg. Ringer-Trainer Musa Bisultanov freut sich, dass er ein tolles Schnäppchen geschlagen hat: Durch guten Kontakt zum Ringer-Verein TKW Nienburg und dem Pädagogen der Nienburger Christopherus-Schule Philip Baron konnte er gleich zwei Wurf-Dummies (sog. „Ringerpuppen“) einsacken. Diese werden insbesondere für das Ausdauertraining mit Wurftechnik eingesetzt und bestehen aus Hartmaterial (kein Kunstleder).

Bereits vor etwa drei Jahren war die Ringerabteilung der Lüneburger SV schon im Besitz von zwei Dummies. Allerdings wurden die „Ringerpuppen“ durch Vandalismus so stark beschädigt, dass sie unbrauchbar waren.

Die beiden „neuen Ringerpuppen“ haben eine Größe von ca. 1,60 m (30 kg) und ca. 1,40 m (10 kg).

Die beiden sog. "Ringerpuppen" (Wurf-Dummies) mit einem Gewicht von 30 kg (vorne) und 10 kg (dahinter). Foto: jb
Yusup Yusupov (l.) schultert die 30-kg-Puppe, sein Teamkollege Sultan Shankhoev die 10-kg-Attrappe. Foto: jb
Trainer Musa Bisultanov (l. stehend an der Matte) mit seinen Schützlingen bei verschiedenen Übungen zum Aufwärmen. Foto: jb
Das A und O vor dem eigentlichen Training: Die Aufwärmphase unter der Leitung von Trainer Musa Bisultanov (l. stehend an der Matte). Foto: jb
Menü