Vom Talentday zum „Bundesliga-Dino“

Talentiert am Ball: Jonah Günes Foto: jb

jb Lüneburg. Entwickelt sich die Jugendfußball-Abteilung zur Talentschmiede? U9-Trainer Timo Wissner-Bartels und sein Co-Trainer Patrick Roder-Herkt fielen aus allen Wolken, als unlängst beim Fußball-Talentday des MTV Treubund Lüneburg mit 150 Kindern Jonah Günes aus dem ersten LSV-U 9-Team zu einem Testtraining beim Bundesligist Hamburger SV eingeladen wurde. Von den 150 Kiddies kamen nur vier Spieler in die engere Auswahl, darunter Jonah Günes. Der Neunjährige, seit zwei Jahren bei der LSV mit viel Elan am Ball, rief die Verantwortlichen des „Bundesliga-Dino“ auf den Plan, Jonah mal unter die Lupe zu nehmen. Florian Graudegus, Leiter Regionalscouting beim HSV, lud den Nachwuchskicker zum Testtraining ein. Der sorgte auch gleich für Aufsehen, zauberte am Ball und zeigte Rafael van der Vaarts Sohn Demian seine Begeisterung am runden Leder. Günes Augen leuchteten kurze Zeit später, als er in das Scout HSV Young Talents-Team aufgenommen wurde. Wann das erste Jugendtraining des HSV beginnt, steht derzeit nicht fest. Fest steht: Jonah Günes hat eine besondere Ballgabe. Der erste Schritt ist getan.

Menü