Mit Wurf-Dummies im Trainingsrhythmus

Trainer Musa Bisultanov mit Bodenwischer in Aktion

Die Zeit des Wartens hat nach ca. zehn Wochen gottlob ein Ende. Trotz der bestehenden „Corona“-Pandemie gab die Hansestadt Lüneburg als Träger der städtischen Sporthallen jetzt grünes Licht für die Nutzung des Sportbetriebes.

Die Kameraden der Ringer-Sparte nahmen mit fünf Aktiven die Übungseinheiten in der Sporthalle Johanneum (Theodor-Heuß-Str. 1) wieder auf (2. Juni 2020) – jedoch unter veränderten Bedingungen.

Trainiert wurde mit den sog. „Ringerpuppen“ (Wurf-Dummies), die von Trainer Musa Bisultanov vor, während und nach dem Training stets gründlich desinfiziert wurden. Die Mattenkämpfer hielten vorbildlich den Mindestabstand ein, und die Hände waren mit Einmalhandschuhe versehen.
Inzwischen werden auf der Matte verschiedene Einlagen zum Aufwärmen wie beispielsweise Rolle vorwärts, Dehnübungen, verschiedene Wurftechniken oder Liegestützen einzeln ausgeführt. Dabei erfolgt von Trainer Musa Bisultanov mehrfach die Reinigung der Matte mit einem Bodenwischer (mit Desinfektionsmittel).

Leider muss in den Ferien (16. Juli  bis 26. August) das Training ausfallen. In einer E-Mail der Hansestadt Lüneburg vom 23. Juni 2020 heißt es „in der Sporthalle Johanneum wird während der Sommerferien ein neuer Sportboden eingebaut.“

Nachdem am 18. Januar 2020 für die Mattenkämpfer der LSV der letzte Wettkampf in Hamburg über die Bühne ging, wartet man sehnsüchtig darauf, wann endlich wieder der Konkurrenzkampf in den Disziplinen Freistil und griechisch-römisch aufgenommen wird. Doch die Kameraden sind standhaft und zuversichtlich: „Wir geben nicht auf.“ (jb)

Musa Bisultanov (Trainer), Adam Bisultanov, Soldan Daldaev, Sultan Shankhoev und Gastringer Slawa Rodko (v. l.) nehmen gleich das Trainingsprogramm auf. Foto: jb

Im Klartext: Das Training in festen Gruppen bis zu 30 Personen ist ohne Abstandsregel von zwei Metern wieder möglich. Nach wie vor sind die Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere auch auf die gemeinsam genutzten Sportgeräte, zu beachten !

Umkleidekabinen, Dusch-, Wasch- und andere Sanitärräume dürfen wieder genutzt werden, natürlich unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sowie den zehn Leitplanken des DOSB.

Mit einem Bodenwischer mit Einspritzdüse für Desinfektionsmittel reinigt Trainer Musa Bisultanov die Ringermatte mehrfach während des Trainings. Foto: jb
Slawa Rodko schultert die 30-kg-Puppe mit Leichtigkeit. Foto: jb
Soldan Daldaev (vorn) und Sultan Shankhoev beim Training. Foto: jb
Sultan Shankhoev bei einer Wurftechnik. Foto: jb
Bewegung hält fit. Foto: jb
Rolle rückwärts und Handstand machen Spaß Foto: jb
Kontaktloses Training auf der Ringermatte Foto: jb
Adam Bisultanov, Sohn von Trainer Musa Bisultanov (hinten auf der Bank mit weißer Kappe) wuchtet die 30-kg-Puppe Foto: jb
Menü