Talente in der Lüneburger Langstreckenlaufszene

Oliwia Schildt Foto: jb
Timm Schäfer Foto: nh
Annett C. Behr Foto: nh

Mit Oliwia Schildt, Annett C. Behr und Timm Schäfer sind drei neue Talente in der Lüneburger Langstreckenlaufszene aktiv – sie starten nun für die Lüneburger SV. „Das sind für mich drei erfreuliche Nachrichten. Das wird nicht nur unseren Verein bereichern, auch dem Langstreckenlauf tut das richtig gut“, resümierte LSV-Laufabteilungsleiter Dennis Lauterschlag. Oliwia Schildt (20) ist eine typische Langstreckenläuferin, die mit dem richtigen Training an Schnelligkeit gewinnt. „Zwar bis jetzt noch ein wenig unscheinbar, aber mit sehr vielen Reserven nach vorne. Oliwia gab am 6. März 2011 in Wittenburg über die zehn Kilometer ihren Einstand für die LSV“, freute sich Lauterschlag. Mit Annett C. Behr konnte Lauterschlag die dreimalige Lüneburger Kreisrekordhalterin in der weiblichen Jugend gewinnen.

In Wittenburg läuft die 20-jährige einen lockeren Volkslauf über fünf Kilometer, um die Kondition weiter zu verbessern. Dritter im Bunde ist der 20-jährige Timm Schäfer. Er ist auch noch aus den Jugendzeiten der Lüneburger Sprint- und Wurfszene bekannt. Schäfer ist in der männlichen Jugend B Bezirksmeister über 400 Meter und hat Zeiten unter 54 Sekunden über die Stadionrunde zu verbuchen. Er läuft die 100 Meter auch unter 12 Sekunden. Mit ihm, so Dennis Lauterschlag, sei es möglich, mal wieder eine viermal 400 Meter Staffelmannschaft aufzustellen.

Menü