Seepferdchen in der Tasche

Anni Mönning
Anni Mönning auf 25-m-Kurs. Fotos (3): jb
Hier ist der Tauchring.

jb Lüneburg. Das Wetter war nicht gerade optimal, dunkle Wolken zogen über das Freibad Hagen, Temperaturen um 18 Grad Celsius und das Schwimmerbecken fast leergefegt – doch davon ließ sich LSV-Nachwuchsschwimmerin Anni Mönning (Lüneburg) nicht beeindrucken. Der 22. August 2014 war für die Fünfjährige ein besonderer Tag: Heute stand die Abnahme des Frühschwimmerabzeichens „Seepferdchen“ auf dem Programm. Die Regeln waren klar definiert: 25 Meter Schwimmen, Sprung vom Beckenrand und das Heraufholen eines Tauchringes aus schultertiefem Wasser.

Im Neoprenanzug, roter LSV-Badekappe und Schwimmbrille ging´s zunächst auf die 25-Meter-Strecke ohne Zeitbegrenzung. Die absolvierte Anni Mönning mit Bravour. Ihre Mutter beobachtete ihre Tochter stets vom Beckenrand und freute sich über die gezeigte Leistung. Dann der Sprung vom Beckenrand. Hopps, hinein ins kühle Nass. Kein Problem. Danach kam dann die letzte Übung: Im Nichtschwimmerbecken angelte sie locker den Tauchring aus schultertiefem Wasser.

Applaus für die kleine Schwimmerin, die seit April 2014 LSV-Mitglied ist und stolz den Tauchring in der rechten Hand hielt. Aus den Händen von Schwimmtrainerin und Abteilungsleiterin Britta Paketuris erhielt sie kurz darauf das Zeugnis für Frühschwimmer („Seepferdchen“). Geschafft, die Freude stand in ihrem Gesicht. Ein prima Tagesabschluss mit bleibenden Eindrücken für Anni Mönning.

Menü