Ringer-Duo holte Nordtitel im Freistil

Leonid Safonov und Slawa Rodko räumten in ihren Gewichtsklassen ab

jb Lübtheen / Lüneburg. Mit Leonid Safonov (42 kg) und Slawa Rodko (23 kg) stellen die Mattenkämpfer der Lüneburger SV zwei norddeutsche Freistil-Meister. Das Ringer-Duo gewann in ihren Gewichtsklassen bei der Norddeutschen Freistil-Einzelmeisterschaft (12. September 2009) der D- / E-Junioren in der Lindenstadt Lübtheen (Mecklenburg-Vorpommern, ca. 15 km von Neuhaus / Elbe entfernt gelegen).

Die weiteren Platzierungen: 3. Dennis Rilke (25 kg), 4. Rudolf Miller (29 kg), 5. Maik Weißhaar (31 kg), Andrej Zwetzig (27 kg) und 6. Daniel Petrusenko (27 kg). In der Vereinswertung belegte die LSV von 17 Vereinen den zweiten Platz und bekam dafür einen Pokal.

Bevor es auf die Matten ging, mußten die 72 Aktiven aus Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Bremen, Brandenburg und Berlin einen sogenannten „Athletikwettbewerb“ in den Disziplinen Standweitsprung, drei Mal Zehn-Meter-Lauf und Klimmzüge über sich ergehen lassen. Beste Lüneburger waren Slawa Rodko (2. Platz) und Dennis Rilke (3. Platz).

Die frischgebackenen norddeutschen Freistil-Meister Leonid Safonov (l.) und Slawa Rodko zusammen mit dem Trainergespann Wladimir Chudjakow (r.) und Freistil-Spezialist Anatoli Babaiants in Lübtheen. Foto: jb
Leonid Safonov (blaues Dress) hält im Finalkampf den Gegner Marvin Michalzik (ESV Hansa Lübeck) im sog."Schwitzkasten". Safonov gewinnt mit 5:4. Foto: jb
Ebenfalls im Endkampf um den Titel hat Slawa Rodko (rotes Dress) Moritz Langer (PSV Rostock) klar im Griff. Rodko bezwingt den Hansestädter mit 5:3. Foto: jb
Die Plazierten der LSV bei der Norddeutschen Freistil-Einzelmeisterschaft in Lübtheen (v. l.): Dennis Rilke (3.), Rudolf Miller (4.), Maik Weißhaar, Andrej Zwetzig (beide 5.) und Daniel Petrusenko (6.) zeigen ihre Urkunden. Cheftrainer Wladimir Chudjakow (r.) hält den Pokal für Platz zwei in der Vereinswertung. Es freut sich mit ihnen Co-Trainer Anatoli Babaiants. Foto: jb
Menü