Buffet und Brunch der Schwimmabteilung

Opulentes Mahl vom Feinsten

Das Frühstücksbuffet ist eröffnet. Foto: jb

Von Jens Burmester

Lüneburg. Schweinswürste, Eisbein, Unmengen an Kartoffeln, Sauerkraut oder dicke, schwere Soßen – über viele Jahre war es der Inbegriff der deutschen Küche. Doch das hat sich rasant geändert. Heute wird mehr Wert auf gute Produkte gelegt, in den Kochshows der öffentlich-rechtlichen Sender von ARD und ZDF wird der Titel „Essen wie Gott in Deutschland“ offensichtlich bestens vermarktet.

Doch von alle dem wollte die Schwimmabteilung der Lüneburger SV als Veranstalter für das erste Buffet und Brunch nichts wissen. Abteilungsleiterin Britta Paketuris, ihr Mann Frank und die Söhne Nico und Marcel hoben jetzt dieses neue Angebot für alle Vereinsmitglieder aus der Taufe, getreu dem Motto: Klein, fein, schnuckelig mit familiärem Charakter. Immerhin fanden 36 Kameraden des derzeit neuntgrößten Stadtvereins den Weg in das Lüneburger Restaurant „Hemingway´s“ (23. Februar 2020). Mit dabei auch die ehemalige 2. Vereinsvorsitzende Gloria Hyfing.

Ein opulentes Mahl aus Komponenten des Frühstücks und Mittagsessens wurden liebevoll, reichhaltig und delikat serviert. Bekanntlich isst das Auge mit – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Mit viel Genuss und Gemütlichkeit nahm man die Spezialitäten zu sich, anregende Gespräche über gesellschaftliche und sportliche Themen durften dabei nicht fehlen, und so zog man nach gut drei Stunden ein positives Fazit mit der Maßgabe, dieses Event in jedem Fall zu wiederholen.

Auch für das Mittagessen ist bestens gesorgt. Foto: jb
Anstellen und Teller auffüllen heißt es beim Buffet und Brunch. Foto: jb
Frank Paketuris (l.), Britta Paketuris (mit Schwimmmitglied Erik Knöfler) und Marcel Paketuris (r.) haben das Event organisiert. Mit dabei Timo Reiter (Helfer am Beckenrand). Foto: jb
Die Klubmitglieder der Schwimmabteilung und des Vereins genießen das Ambiente im "Hemingway´s". Foto: jb
Menü