Mit elf Siegen zum Titel der Kreis-Könige

Lüneburger SV in der Halle nicht zu schlagen – 2:1-Erfolg im Finale gegen den SV Ilmenau II

Von Ulrich Pott (Landeszeitung)

Lüneburg. Die Lüneburger SV aus der 1. Kreisklasse ist neuer Hallen-Kreismeister der Herren-Fußballer (10. Februar 2013). Im Finale setzte sich das Team von Spielertrainer Alexander Gauk gegen den höherklassigen SV Ilmenau II mit 2:1 durch. Der SVI wurde damit wie im Vorjahr Vizemeister.

Schon in der Vorrunde überzeugte die LSV mit sechs Siegen in sechs Spielen, genau wie der VfL Lüneburg in der Parallelgruppe. In der Endrunde schlug dann die Stunde des SV Ilmenau II, der sich in seiner Gruppe gegen die favorisierten Dahlenburger und VfL-Kicker durchsetzte.

Die LSV blieb in der zweiten Gruppe weiter ungeschlagen, Zweiter wurde hier der FC Heidetal. Der verlor dann das Halbfinale mit 1:2 gegen den SVI II, die Kaltenmoor-Kicker setzten sich nach Neunmeterschießen mit 3:2 gegen Dahlenburg durch.

Das Siegerteam der LSV (stehend v. l.): Jan-Michel Kriszio, Achim Langanke (Betreuer), Valentin Motschalow, Iwan Witenbek (Co-Trainer), Maik Otte, Florian Meyer, Alexander Gauk (Spielertrainer), Markus Maier; vorne v. l.: Hamza Yildiz, Hakan Balik, Fabian Kujat, Alexander Ostrowski, David Stegen und Christian Sabisch. Foto: t & w
Menü