Mit dem Plastikball auf Schmetterkurs

Das Quintett ist happy wieder zu trainieren (v. l.): Andreas Schinkel, Frank Perschke, Ralf Pagels, Stefan Schinkel, Lothar Krüger und Newcomerin Edda Körner. Foto: jb
Ralf Pagels (l.) und Lothar Krüger (r.) liefern sich ein packendes Duell. Im Hintergrund kämpfen Stefan Schinkel (l.) und Frank Perschke. Foto: jb

Lüneburg. Acht Monate ohne ihren Lieblingssport – das ist verdammt hart. Umso glücklicher zeigten sich fünf Aktive der Tischtennis-Abteilung beim ersten Trainingstag in der „Corona“-Pandemie – mit dabei Frank Perschke, Andreas und Stefan Schinkel, Lothar Krüger, Ralf Pagels und Newcomerin Edda Körner (1. Juni 2021). Für die fünf gestandenen Spieler war es nach der Zwangspause ein Geschenk des Himmels, endlich wieder den Plastikball mit dem Schläger übers Netz zu bringen. Schnell waren die Kameraden im Spielmodus. Langsam, aber sicher werden die 24 am Punktspielbetrieb teilnehmenden Akteure den Weg zum Training in die Sporthalle Schlieffenpark 27 im östlichen Lüneburger Stadtteil Hanseviertel erneut ansteuern. Auch „Neuzugang“ Edda Körner, die noch nie mit dem Tischtennissport in Berührung kam, übte fleißig mit Ralf Pagels, der ihr den Umgang mit Ball und Schläger nahe brachte. (jb)

Menü