LSV-Männer knacken 20-jährigen Kreisrekord bei Deutschen Meisterschaften

Überzeugten in Refrath (v. l.): Dennis Ulbrich, Dennis Lauterschlag, Jannik Schütt (vorne) und Torsten Heitmann. Foto: jan-florian kröger

Von Dennis Lauterschlag

Refrath / Lüneburg. Bei den Deutschen Meisterschaften im Halbmarathon (21,095 km) in Refrath (Bergisch Gladbach) haben die LSV-Männer den 20-jährigen Kreisrekord geknackt (14. April 2013). Vom Start weg sehr diszipliniert liefen Torsten Heitmann, Dennis Ulbrich, Jannik Schütt und Dennis Lauterschlag. Jedoch musste Jannik nach etwa 14 Kilometern mit Magenproblemen aus dem Rennen aussteigen.

Nun lag es noch an den anderen Dreien, den schon 20 Jahre alten Kreisrekord im Team 3:55:16 Std. zu knacken. Dabei lief Dennis Lauterschlag sehr ruhig an und steigerte sich ins Rennen. Wie er selber sagte, gab es dieses Mal in seinem Lauf keine richtige Schwächephase. Am Ende überquerte der 26-Jährige die Ziellinie in guten 1:16:44 Stunden. Ihm folgte dicht sein Teamkamerad Torsten Heitmann (1:17:20 Std.). Damit war man sich schon fast sicher, dass man den Kreisrekord gebrochen hatte, denn auf Dennis Ulbrich ist und war auch wieder Verlass. Er lief zu erwarten unter 1:20 Stunden in 1:19:34 Stunden ein. Die Endzeit der Drei lautete: 3:53:38 Std. und damit 1:38 Minuten deutlich unter dem 20-jährigen Kreisrekord, der 1993 von Uwe Engel, Dieter Röhr und Klaus-Peter Maeding aufgestellt wurde.

Im Team sind die Lüneburger 24. geworden, also unter den besten 25 Deutschlands.

Die Freude war groß und das Ziel erreicht. Zudem stellte man fest, dass man recht früh in diesem Jahr fit ist. Ein einziger Wermutstropfen gab es hinterher beim Duschen, weil nach kurzer Wasserphase kein Tropfen mehr aus der Dusche kam, alle eingeseift darstanden und das kostbare Nass nicht lief. Es dauert zehn Minuten bis das Wasser wieder zu laufen begann und frisch geduscht nun neue Ziele in Angriff genommen weden, wie beispielsweise am Sonntag, 5. Mai 2013 der Hannover-Marathon, zudem die LSV-Crew zu den Mitfavoriten um Platz drei bei den Landesmeisterschaften gehört.

Dennis Ulbrich (Nr. 121) auf der Halbmarathon-Strecke durch Refrath. Foto: jan-florian kröger
Dennis Lauterschlag (Nr. 71) im Zentrum der Laufgruppe. Foto: jan-florian kröger
Torsten Heitmann (Nr. 70) läuft sehr diszipliniert. Foto: jan-florian kröger
Menü