Live-Auftritt mit zwei flotten Tänzen

LüWoBau feierte traditionelles Kinderfest mit vielen Besuchern

jb Lüneburg. Zu Beginn war Petrus nicht wohlgestimmt, kurz darauf aber schickte er Lady Sunshine über die Grünfläche Schützenstraße 92 bis 94: Beim traditionellen Kinderfest (21. August 2009) der Lüneburger Wohnungsbau GmbH (LüWoBau) ging es hoch her. Und mittendrin statt nur dabei die Tanzgruppe „Randevu“ der Lüneburger SV, die mit zwei flotten Tänzen glänzte. Mit einem Freundschaftstanz begrüßte das LSV-Tanz-Team unter der Leitung der Trainerinnen Tamara Zlobina und Tochter Anastasija Zlobin die zahlreichen Besucher. Eine kleine Reise in die Vergangenheit trat „Randevu“ beim Mambo-Tanz im Café Nostalgie an – Beifall für die zwei tollen Darbietungen.

Anschließend übergab LüWoBau-Organisatorin Britta Rust an den Integrationsbeauftragten der LSV Jens Burmester eine Geldspende, die der Abteilung Aerobic & rhythmischer Tanz – Integration durch Sport“ zugute kommt.

Im Rahmenprogramm gab´s u. a. Bungee-Trampolin, Kinderzirkus, Theater „Bienenstich“, Bingo für Groß und Klein, Besichtigung eines Polizeimotorrades und Feuerwehrfahrzeuges oder ein Nostalgie-Karussell. Souverän führten Britta Rust und Radio „ZuSa“-Moderator Wolfgang Laudahn durchs Programm.

Beim Freundschaftstanz von "Randevu" öffnete Petrus leider die Regenschleusen. Foto: jb
Im Café Nostalgie geht es schwungvoll zu. "Randevu" legt zum Abschluß einen flotten Mambo-Tanz hin, die Besucher sind hellauf begeistert. Foto: jb
Trainerin Tamara Zlobina (hi. blau-weißes T-Shirt) begutachtet, Tochter Anastasija Zlobin (vorne r.) und die Damen warten auf ihren Einsatz beim Mambo. Foto: jb
Anastasija Zlobin (r.) stellt ihr Tanz-Team im Beisein von Organisatorin Britta Rust (rote Kappe) und LSV- Integrationsbeauftragter Jens Burmester vor. Foto: nh
LüWoBau-Organisatorin Britta Rust übergibt die Geldspende an Jens Burmester und interviewt ihn kurz. Mit dabei: Trainerin Anastasija Zlobin (r.). Foto: nh
Menü