Kämpferische Leistung reichte nicht aus

Von Timo Wissner-Bartels

Nach dem harten Arbeitssieg der U 9 gegen den Ochtmisser SV waren 35 Tage später beim Gastgeber TuS Barskamp noch nicht alle Kräfte mobilisiert (10. Mai 2014). Gegen die Hausherrn agierten die LSVer zwar kämpferisch und gaben eine prima Laufbereitschaft ab, dennoch reichte es nicht, drei Punkte einzufahren. Der TuS spielte von Beginn an überzeugend und setzte mit zwei Treffern in der ersten Halbzeit auch gleich ein Zeichen, dass sie mehr erreichen wollten.

Nach der Pause „drückten“ die Gäste ordentlich aufs „Pedal“, sie traten geschlossen auf und setzten mit zahlreichen Aktionen den TuS unter Druck und ermöglichten sich selbst Räume für Konter, die der Gegner leider abfing. Danach holte Barskamp zum Gegenschlag aus, vier Treffer wurden erzielt, und es war sofort klar, wer hier triumphierend den Platz verlassen wird.

Unsere Jungs spielten trotz hohem Rückstand mit erhobenen Hauptes weiter, von Melancholie keine Spur. Mit Kampf- und Teamgeist hinterließen die Lüneburger beim Gastgeber einen bleibenden Eindruck. Hervorzuheben war die spielerische Leistung von Tyler und Artem für ihre Mannschaft sowie die gesamte U 9-Leistung, die sich nie aufgab und jetzt mit Ehrgeiz ins nächste Spiel startet: Am 16. Mai, um 17 Uhr auf eigenem Platz gegen die JSG Roddau. Na denn, viel Erfolg !

Menü