Hallenkreismeister, herzlichen Glückwunsch !

LSV (2. Kreisklasse) setzte sich im Finale mit 3:2 nach Neunmeterschießen durch

jb Reppenstedt / Lüneburg. Den Sonntag, 13. Februar 2011, wird die erste Fußball-Mannschaft der Lüneburger SV (2. Kreisklasse) nicht so schnell vergessen, dieser Tag wird lange in Erinnerung bleiben: Denn die Gauk-Elf wurde erstmals seit dem Wiederaufleben der LSV-Fußballabteilung (1. Juli 2010) Hallenkreismeister Reserven in der Gellersenhalle in Reppenstedt.Im Finale setzte man sich mit 3:2 nach Neunmeterschießen gegen den TuS Barendorf II durch. Maik Otte, Florian Meyer und Michele Ahmetovic waren die erfolgreichen 9-Meter-Schützen.

Bereits in der Vorrunde trafen die Lüneburger in ihrem ersten Spiel (Gruppe A) auf den Endspielgegner Barendorf, den sie noch mit 2:0 besiegten. Es folgten ein 3:1-Sieg gegen den MTV Amelinghausen II und ein 1:1-Unentschieden gegen den SV Ilmenau II.

Im ersten Viertelfinalspiel gab´s ein 4:2 gegen den MTV Amelinghausen II und ein 2:1 im ersten Halbfinale gegen den TSV Gellersen III.

Riesenfreude bei den Spielern der LSV: Sie sicherten sich die Hallenkreismeisterschaft Reserven in der Gellersenhalle Reppenstedt (v. l.): Wolfgang Niewerth, Florian Meyer, Michele Ahmetovic, Maik Otte, Iwan Witenbek, Markus Maier, Hakan Balik und Alexander Gauk. Davor liegend: Christian Sabisch. Foto: lüb
Der Lohn der "Arbeit": Die NFV-Urkunde für die Lüneburger SV als Hallenkreismeister Reserven. Foto: jb
Menü