Freude währte leider nicht lange

Weihnachtspokern – zwischen Hoffen und Bangen

Von Torsten Bahlinger

Lüneburg. Auch den CoinsClub, die Pokersparte der LSV, traf es im März diesen Jahres aus heiterem Himmel, als es plötzlich hieß, dass ein Spielbetrieb unseres geliebten Pokersports aufgrund der „Corona“-Pandemie mit sofortiger Wirkung einzustellen ist. So war unser letzter gemeinsamer Pokerabend mit neunzehn Spielerinnen und Spielern an unseren Tischen: Mittwoch, 11. März 2020.
Danach hieß es 26 lange Wochen, keinerlei Pokerspiel in unserem Clubraum im Obergeschoß des Vereinsheimes der LSV in der Schützenstraße 31. Doch wir haben den Mut nicht verloren und gingen in die Offensive. Diese spielfreie Zeit wurde für eine Verschönerungskur unseres in die Jahre gekommenen Zimmers genutzt. Parallel haben wir zu unserer normalen Clubspielzeit „Onlinepokerturniere“ veranstaltet.
Im Sommer wurde dann ein Hygieneplan entwickelt und mit dem Lüneburger Gesundheitsamt abgestimmt. Desinfektionsmittel wurden bereitgestellt und tatsächlich: Am 9. September 2020. konnten wir wieder starten. Mit maximal sechs Spielern, verteilt an drei Pokertischen, wurde der frisch renovierte Clubraum „eingeweiht“. Es ging aufwärts und nur sechs Spieltage später konnte die Spielerzahl sogar auf zehn erhöht werden. Wir spielten ab diesem Tag mit zunächst max. fünf Spielern an einem Pokertisch und legten nach und nach, wie bei einem kleinen MTT, die Spieler weiter zusammen, um dann einen kleinen Final Table mit ebenfalls maximal fünf Teilnehmern zu erhalten. In diesem Rahmen ging es dann bis zum Heads Up, welches von den letzten zwei verbliebenen Aktiven bestritten wurde.

November 2020: Wie eine Keule schlug es ein ! Wieder musste der Sportbetrieb aufgrund gestiegener „Corona“-Zahlen eingestellt werden. „Wir bleiben trotz aller Umstände optimistisch und hoffen, dass es vielleicht im Dezember wieder bergauf geht“, macht Abteilungsleiter Torsten Bahlinger deutlich. Den Termin für unser Weihnachtspokern, welches wir im Veranstaltungsraum der LSV durchführen wollen, bleibt noch bestehen: Der dritte Advent, also Sonntag, 13. Dezember.
Ebenso haben wir einen Spielplan für unsere Vereinsmeisterschaft 2020 entwickelt, denn nach unseren bisherigen Qualifikationsmodalitäten, ist diese Veranstaltung so nicht durchzuführen. Also hoffen wir alle, dass auch dies im Januar 2021 umgesetzt werden kann. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt !

Freie Stühle an den Pokertischen halfen, auch die Abstände zueinander einzuhalten. Foto: tb
Eine Mund-Nasen-Bedeckung war natürlich vorgeschrieben, das Lesen von Gestik und Mimik umso schwerer. Foto: tb
Zehn Spielerinnen und Spieler nahmen an den beiden Tischen Platz und durften endlich wieder mit den Chips klappern. Foto: tb
Menü