Ein Schnaps für Leo Bockelmann

Von Dennis Lauterschlag

Amelinghausen. Da staunte LSV-Läufer Leo Bockelmann nicht schlecht, als er zum diesjährigen Sieger-Pokal beim Heideköniginnen-Pokal in Amelinghausen (20. August 2017) auch noch einen Schnaps bekam, den sog. „Muschiblitz“. Bockelmann lief allen davon, siegte über die 9,1-km-Strecke in starken 31:28,3 Minuten vor Björn Gasow (33:09,9 Min.) und Frithjof Ludewig (33:33,3 Min.). LSVer Rainer Janke (33:45,6 Min.) und Christoph Meyer (33:59,4 Min.) belegten die Plätze vier und fünf. Auch Sven Behrend rannte unter die ersten Zehn, wurde Siebter (35:07,8 Min.). Bei Björn Manecke blieb die Uhr nach 38:18,3 Minuten stehen.

Olga Köppen (36:52,9 Min.) und Kathrin Bensemann (36:59,2 Min.) kamen hinter der Siegerin Martina Boe-Lange (34:55,2 Min.) auf die Ränge zwei und drei bei den Frauen. Für den Sprung auf´s Podest mussten die beiden am Ende nochmal beißen. Lange Zeit liefen sie um die Plätze vier und fünf, legten dann aber einen tollen Schluss-Spurt hin und kamen so ebenfalls in den Genuss des traditionellen „Muschiblitzes“.

Rainer Janke, Christoph Meyer, Sven Behrend, Olga Köppen, Leo Bockelmann und Kathrin Bensemann (v. l.) zeigten tolle Leistungen bem Heideköniginnenpokal. Foto: nh
Prost auf den Sieg in Amelinghausen ! Leo Bockelmann (M.) gönnt sich den Schnaps "Muschiblitz". Foto: nh
Menü