Drei Jahrzehnte treues Vereinsmitglied

Lüneburg. 1991 war es soweit: Mit 41 Jahren trat Ulrich Mädge, frisch gebackener Oberbürgermeister (OB) der Stadt Lüneburg, der Lüneburger SV (LSV), dem damals drittgrößten Stadtverein im Kreissportbund Lüneburg (KSB), bei. 25 Jahre später, auf der Mitgliederversammlung am 8. April 2016, verlieh der frühere Vorsitzende Ralf Pagels ihm die goldene Vereinsnadel und Urkunde.

Der heute 71-Jährige machte auf der Jahreshauptversammlung Anfang September 2021 bei seinem letzten Auftritt als Stadtoberhaupt deutlich, dem Integrationsklub an der Schützenstraße 31 auch weiterhin die Treue zu halten. Wenn es seine Zeit als OB erlaubte, verfolgte Ulrich Mädge interessiert die Spiele der Fußballabteilung. In seinem Ruhestand vielleicht noch mehr ?
Am 29. Oktober 2021 verabschiedete sich der dienstälteste Oberbürgermeister Deutschlands, der von 1966 bis 1969 eine Ausbildung zum Elektroinstallateur und Bürokaufmann absolvierte, in den wohlverdienten Ruhestand. Zudem war Ulrich Mädge für zwei Jahre Präsident des Niedersächsischen Städtetages, und zwar jeweils für zwei Jahre (1998, 2002, 2008 und 2013). (jb)

(Quelle: Landeszeitung - Ausgabe vom 29. Oktober 2021)
(Quelle: Landeszeitung - Ausgabe vom 29. Oktober 2021)
Ulrich Mädges letzter Auftritt als OB bei der LSV. Foto: jb
Menü