„Platzhirsch“ siegt souverän

Nach zwei erfolgreichen Kreisfreundschaftsspielen ab ins Trainingscamp

Von Jens Burmester

Lüneburg. Nach fünf Monaten Fußballentzug fieberte das erste Herrenteam der Lüneburger SV mit seinen zehn Neuzugängen sehnlichst dem ersten Kreisfreundschaftsspiel entgegen, das auch gleich mit 10:1 gegen Farmsen 2 (Kreisliga Hamburg) gewonnen wurde. Und nur fünf Tage später erwartete die Elf von dem Trainer-Duo Hüsa Sönmez und Alexander Gauk den Bezirksligist TuS Barendorf (7. August 2020).

Unter Einhaltung der Hygienebestimmungen und dem Mindestabstand bei den Zuschauern zeigten die Gastgeber von Beginn an, wer der „Platzhirsch“ ist – eine spannende, faire und ausgeglichene Partie wurde geboten, Schiedsrichter Tarek Mgherbi (TuS Erbstorf) war stets auf Ballhöhe und musste nicht ernsthaft eingreifen.

Seitens der Lüneburger SV verhielten sich alle Akteure beim 3:1-Sieg (Halbzeit: 1:0) sehr diszipliniert, setzten die vom Traingergespann vorgegebene Taktik souverän um und nutzten alle Chancen komplett aus. Die Gäste hatten gelegentlich im eigenen Strafraum brenzlige Situationen zu überstehen. „Wir waren einen Tick besser und der Umgang untereinander einfach hervorragend“, war Coach Hüsa Sönmez hellauf begeistert, der sich nun auf das bevorstehende Trainingslager vom 14. bis 16. August in Hitzacker freut.

Dort erwarten die Hansestädter drei weitere Testspiele:

  • Freitag, 14. August, 19.30 Uhr: SV Küsten – Lüneburger SV
  • Sonnabend, 15. August, 15.00 Uhr: TSV Hitzacker – Lüneburger SV
  • Sonntag, 16. August, 15.00 Uhr: VfL Breese-Langendorf II – Lüneburger SV

Nach der Rückkehr aus dem Trainingscamp stehen zusätzliche Kreisfreundschaftsspiele der ersten Fußballherrenmannschaft auf dem Programm:

  • Sonntag, 23. August, 15.30 Uhr: Lüneburger SV – TuS Neetze
  • Sonnabend, 29. August, 18.00 Uhr: Lüneburger SV – MTV Römstedt
  • Sonntag, 30. August, 14.00 Uhr: Ochtmisser SV – Lüneburger SV

Auch das zweite Herrenteam mit dem Trainer-Duo Markus „Maggi“ Maier und Jens Dömeland landete einen Volltreffer. In einem Testspiel (6. August 2020) bezwang man die Gäste vom SV Karze mit 5:2.

Vorbildlich sorgten die beiden jungen Frauen dafür, dass die Zuschauer die zehn Leitplanken des DOSB einhielten. Foto: jb
Die Gäste aus Barendorf sorgten im "Sechzehner" der LSV für mächtig Unruhe. Foto: jb
Martin Yaku (18) und Dilkas Sönmez (73) von der Lüneburger SV in ihrem Element. Foto: jb
Im Strafraum der Barendorfer herrschte Trubel. Foto: jb
Bei den schweißtreibenden Temperaturen legten die Spieler (hier: Das LSV-Team) eine kurze Trinkpause ein (rechts: Hüsa Sönmez mit Sonnenbrille). Foto: jb
Beide Mannschaften (in blau: TuS Barendorf) schenkten sich auf dem A-Platz nichts - eine faire und saubere Partie wurde den Zuschauern geboten. Foto: jb
Menü