Auf die Matte, fertig, los !

jb Lüneburg. Es war bunt, friedlich und unterhaltsam: Das 15. Stadtteilfest Kaltenmoor (13. Juni 2015) unter dem Motto „Unser Fest der Vielfalt“ zeigte wieder einmal, wie viele verschiedene Nationalitäten gemeinsam etwas auf die Beine stellen und feiern können. Organisator und Quartiersmanager Soziale Stadt Kaltenmoor Uwe Nehring hatte alles fest im Griff und freute sich über die tolle Resonanz. Vereine, Verbände, Organisationen und Institutionen waren rund um den St. Stephanus-Platz mit ihren Ständen vertreten. An der Einmündung Carl-Friedrich-Goerdeler-Straße / Kurt-Huber-Straße wie immer in Aktion: Die Ringerabteilung der Lüneburger SV. Cheftrainer Wladímir Chudjakow ließ neun Schützlinge auflaufen. Und die zeigten ihr Können, führten einem interessierten Publikum in die Stilarten Freistil und Griechisch-Römisch ein. Und Musa Bisultanov, im Mai 2014 erster Deutscher Meister in der Vereinsgeschichte der LSV, unterstützte seine Mattenkämpfer. Apropos Bisultanov: Am vergangenen Wochenende (6. Juni 2015) verteidigte der heute 43-Jährige seinen DM-Titel in Gelenau (Erzgebirge). Ein wahrer Meister seines Faches.

Die LSV-Mattenkämpfer geben Kostproben ihres Könnens auf dem Stadtteilfest in Kaltenmoor. Foto: jb
Menü