4. Poker-Vereinsmeisterschaft ausgespielt

„Volltilt“ auf dem Thron

Vereinsmeister 2019: "Volltilt" Foto: tb
Die weiteren vier Qualifzierten (v. l.): Jella, HaJü, Smiley und Volltilt sowie unser Dealer "Kral" Foto: tb
Fünf von neun Ambitionierten (v. l.): Baxxter, NoLimit, Staber, Altklug und Legolas Foto: privat

Von Torsten Bahlinger

Lüneburg. Derzeit herrscht zwar aufgrund der Corona-Pandemie eine Pokerzwangspause bei der Pokersparte „CoinsClub“ der Lüneburger SV, doch bevor der Clubraum geschlossen werden musste, stand noch ein großes Turnier auf der Tagesordnung: Die vierte Poker-Vereinsmeisterschaft (19. Januar 2020).

Nach Umstellung der Voraussetzungen für eine Qualifikation, hatten zehn Spielerinnen und Spieler des CoinsClub die Möglichkeit, um das begehrte Bracelet zu pokern. Bereits den vierten Versuch hatten hierfür NoLimit, Staber und Volltilt. Aber auch der Titelverteidiger „HaJü“ saß mit am Pokertisch.

Nach 1:48 Stunden hieß es das erste Mal: „Seat Open“. Es erwischte Staber. Aber nicht diese Hand war entscheidend für sein Ausscheiden, sondern die Hand davor, wo er mit einem Nut Flush gegen einen Vierling verlor. Nur 12 Minuten später musste der Spartenleiter „Legolas“ den Tisch räumen. Er verlor immer wieder kleine Pötte und brauchte damit seine Chips auf.

Nach knapp drei Stunden Spieldauer stellte Altklug mit 99 All-In, Baxxter callte mit AA und diese hielten auch. Es ging im Viertelstundentakt weiter: Volltilt nahm Baxxter mit einem besseren Paar vom Tisch und auch NoLimit konnte gegen Volltilt nicht bestehen. In der 13. Blindstufe (3000 / 6000) erwischte es dann unseren Vereinsmeister 2018 gegen Jella, und noch in der gleichen Blindstufe verlor diese gegen Volltilt.

Im HU saßen sich dann – nach fast vier Stunden Spielzeit – Smiley und Volltilt gegenüber. Dieses letzte Aufeinandertreffen dauerte dann auch nur noch zehn Minuten, denn Volltilt besaß einen wesentlich höheren Stack als Smiley. Diese erhielt 88 auf die Hand und schob alle ihre Chips in die Mitte. Volltilt callte mit KQ dies All-In, da Smiley nur noch einen sehr kleinen Stack von 18.000 hatte. Der Flop ging auf mit 4, 10, J.. Auf dem Turn kam noch eine Zehn und der River war wieder ein Jack. Somit zog neben den Paaren auf dem Board der persönliche höhere Kicker – und dies war der King.

Somit stand der Vereinsmeister 2019 fest: Volltilt. Herzlichen Glückwunsch !

Menü